Mit "Starbulls-Power" ins Osterwochenende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Trainer Klaus Seidel (l) und Linor Shabani

1860 vor zwei wichtigen Spielen - Starbulls-Fans mit ermäßigtem Eintritt.

Am 26. Spieltag der Bayernliga Süd hat der TSV 1860 Rosenheim am Samstag, den 26.03.2016 um 14:00h den TSV Schwabmünchen zu Gast im Jahnstadion.

Zu dieser Partie hat sich die Abteilungsleitung wieder mal etwas einfallen lassen. Da im Anschluss die Saisonabschlussfeier der Starbulls Rosenheim ab 16 Uhr direkt in der Nachbarschaft in der Stadiongaststätte des Eisstadions stattfindet, laden die 60er alle Eishockey Fans zu ihrem Heimspiel ein.

Wer mit seiner Starbulls-„Fanausrüstung“ kommt erhält ermäßigten Eintritt und Kaffee an unserem Fanshop im Stadion.

"Werden uns alles abverlangen"

Die Gäste sind mit sieben Punkten aus drei Spielen nahezu optimal aus den Startlöchern nach der Winterpause gekommen. Die Jungs von Trainer Tobias Strobl konnten sich somit mit nunmehr 29 Zählern auf den 13. Tabellenplatz vorarbeiten. Am letzten Wochenende holten die Schwabmünchner ein beachtliches 1:1 Unentschieden gegen das Spitzenteam aus Sonthofen. Im Hinrundenmatch der beiden Kontrahenten behielten die Gastgeber auf eigenem Geläuf mit einem 2:1 Sieg die Oberhand gegen die 60er.

Somit ist der Seidel-Truppe durchaus bewusst, welch anspruchsvolle Aufgabe ihnen da am Ostersamstag bevorsteht. „Mit dem TSV Schwabmünchen erwartet uns eine harte Nuss, die uns alles abverlangen wird“, so der sportliche Leiter Hansjoerg Kroneck. Nach der unnötigen 1:2 Niederlage aus der Vorwoche in Garching, die aber mittlerweile mental schon wieder verarbeitet ist, strebt der heimische TSV eine sofortige Wiedergutmachung an und will mit aller Macht dreifach punkten.

Tomic wieder an Bord

Dabei wieder mitwirken kann der zuletzt leicht angeschlagene Torjäger Josip Tomic, hinter dem Einsatz von Danijel Majdancevic steht jedoch noch ein kleines Fragezeichen. Ansonsten hat Trainer Klaus Seidel den üblichen Kader zur Verfügung.

Bereits am Ostermontag steht der nächste „Auftritt“ der Rothosen bevor. Um 14:00h tritt man zur Nachholpartie vom 23. Spieltag beim TSV 1882 Landsberg an. Auch dort erwartet die Innstädter ein Duell mit einem Gegner, den man in der Vorrunde unterlegen war (0:3). Jedoch hätte auch diese Begegnung bei mehr Konsequenz im Torabschluß erfolgreich gestaltet werden können.

Viele Eier fürs Osterfest

Das Ziel von 1860 Rosenheim sind mindestens vier Zähler aus den beiden Spielen an Ostern einzufahren. Dies ist auch durchaus realistisch, sofern man vor dem Tor mehr Entschlossenheit und Kaltschnäuzigkeit als zuletzt an den Tag legen kann.

Somit muss die Parole für die 60er Offensive lauten: möglichst dem Gegner viele Eier ins Netz legen – dann klappts auch mit den Punkten!

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare