Nach dem wichtigen Heimerfolg über Waging

Abstiegskrimi in Traunreut

Nach dem wichtigen Heimerfolg des TuS Raubling im Abstiegskampf der Bezirksliga Ost über Waging reist die Siegmund-Truppe am Samstag zum nächsten 6-Punkte-Spiel ins Chiemgau zum TuS Traunreut. Der Aufsteiger liegt nur 2 Punkte hinter den Inntalern in der Tabelle und überraschte seinerseits mit einem Erfolg über den favorisierten TSV Ampfing zum Auftakt ins Punktspieljahr 2016, ehe man am vergangenen Wochenende im Kellerduell gegen Dorfen unterlegen war.

Raubling geht mit neugewonnenen Selbstvertrauen in die Partie beim TuS Traunreut und kann hierbei auf den gleichen Kader wie zuletzt beim 3:2 über Waging am See zurückgreifen. Im Raublinger Lager ist man natürlich sehr glücklich darüber, dass viele Ausfälle aus der Hinrunde nun nach und nach wieder in den Kader zurückkehren und die Alternativen für die sportliche Leitung weiter erhöhen. Derzeit verzichten muss man beim TuS noch auf die Rekonvaleszenten Tobias Ecker und Stefan „Beff“ Kurz.

Wichtig wird für die Gäste um Kapitän Sollinger in Traunreut sein, schnell die nötige Stabilität in der Defensive auszustrahlen, um einen neuerlichen frühen Rückstand wie zuletzt gegen die Seerosen zu vermeiden. Man will ja das Glück nicht schon zu Beginn der Frühjahrsrunde überstrapazieren und sich neuerlich auf eine Aufholjagd verlassen. In der Offensive hat Dejan Pajic zuletzt eindrucksvoll gezeigt, dass er die nötige Cleverness vor dem Tor besitzt und nicht viele Gelegenheiten benötigt um seine Farben auf die Anzeigentafel zu bringen.

Bei einem Blick auf die Statistik zeigt sich bei beiden Teams ein ähnliches Bild: Jedes Team konnte bisher 5 Siege in der laufenden Saison feiern, jedoch konnte Raubling noch zwei Unentschieden mehr erreichen als die Gastgeber. Schwächen haben beide Teams bisher in der Defensive. 44 Gegentore bei Raubling respektive 49 bei Traunreut zeigen hier nach 20 Spieltagen schon ein deutliches Bild.

In der Hinrunde feierte man in Raubling einen der wenigen deutlichen Erfolge der bisherigen Spielzeit: Mit 3:0 gewann der TuS Raubling Mitte August im heimischen Inntalstadion. Wenn allerdings am Samstag um 14:00 Uhr die Partie in Traunreut angepfiffen wird geht es wieder bei 0:0 los und alles was bisher war ist reine Makulatur. Raubling wird aber alles daran setzen, die zuletzt doch sehr magere Auswärtsbilanz zu verbessern.

Pressemitteilung TuS Raubling

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare