Aibling: Zum Auftakt Lehrgeld gezahlt

Der TuS Raubling startet erfolgreich in die neue Bezirksliga-Saison und besiegte Auftaktderby den Aufsteiger aus Bad Aibling souverän mit 5:1 vor heimischer Kulisse. Von Anfang an waren die Gastgeber um die Spielgestaltung bei Sahara-Temperaturen bemüht und setzten die Kleeblätter stetig unter Druck. Nach einer Viertelstunde wurden die Thaler-Schützlinge dann auch für ihren Aufwand belohnt und Thomas Riesenberger konnte mit einem schönen Heber den ersten Raubling-Treffer dieser Bezirksliga-Spielzeit bejubeln. Drei Minuten später setzte Dominic Rekofsky noch einen drauf, als er nach einer mustergültigen Reisner-Vorarbeit nur noch ins leere Aiblinger Tor einschieben musste. Noch spielentscheidender war allerdings die Szene in der 35. Minute, als Torwart Simon Hafner Raublings Goalgetter Dejan Pajic nur mit einer Notbremse stoppen konnte und daraufhin des Feldes verwiesen wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Stürmer selbst zum 3:0 (36.). Im zweiten Spielabschnitt waren die Hausherren dann nicht mehr ganz so dominant wie zuvor. Der Ehrentreffer für die zehn tapfer kämpfenden Gäste fiel in der 75. Minute, als Fabio Hopf einen Foulelfmeter verwandelte. Im Schlussspurt zogen die Gastgeber die Zügel aber nochmals an und konnten durch weitere Treffer von Pajic per gefühlvollem Heber (80.) und Riesenberger, der ein schönes Solo durch die Mitte mit einem souveränen Torabschluss krönte (88.), das Ergebnis in die Höhe schrauben. In Aibling hätte man sich den historischen Bezirksliga-Start sicherlich anders gewünscht, doch die Niederlage wird zu verschmerzen sein. Trainer Franz Pritzl sprach nach der Partie von "Lehrgeld", welches man nun mal ab und an zahlen muss. (bok/hel)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare