Auch im 7. Heimspiel ungeschlagen

Der VFL Walkraiburg holte sich gegen den wohl favorisierten SV-DJK Kolbermoor wichtige 3 Punkte. Die Gäste standen von Beginn an relativ tief, was das Angriffsspiel für die Waldkraiburger umso schwieriger machte. Zudem ereigneten sich im Aufbauspiel der Heimelf einige Fehler. In der 8. Minute hatte trotzdem der VFL mit Mitch Cossu die erste Möglichekeit, der nur knapp neben das Gehäuse zielte. In der 18. Minute passierte den Gastgebern ein Fehler, der durch einen Konter fast bestraft worden wäre. Der Drehschuss von Eder landete jedoch neben dem Tor. 26 Minuten nach dem Anpfiff jubelten die Gäste. Nach einem Bock von Torhüter Hadzic, der den Ball vertändelte, passte Pelz zu Auer, der den Ball nur noch einschieben musste. Die Antwort auf das Gegentor folgte jedoch gleich. Nur fünf Minuten später erzielte der VFL den Ausgleich. Liviu Pantea flankte eine Ecke in den Strafraum und der Abwehrspieler von Kolbermoor stieg in die Luft und köpfte das Leder ins eigene Gehäuse. In der zweiten Halbzeit war der VFL dauerüberlegen, was sich auch am Chancenverhältnis erkennen ließ. 9:2 Torschüsse zahlten sich erst in der 71. Minute aus. Der kämpferisch sehr starke VFL kam mit Pantea an den Ball und dieser schloss von der Strafraumgrenze aus ab. In der Schlussminute hatte Kolbermoor den Ausgleich noch auf dem Fuß, doch Patrick Eder konnte den Ball nur Millimeter am Pfosten vorbeischießen. Somit gewann der VFL verdient gegen Kolbermoor und zeigte zu Hause wieder eine sehr starke Leistung. (tas/vfl)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare