Auswärtssieg für den SV

Nichts zu holen gab es für den FC Töging im Heimspiel gegen den SV Erlbach. Vor 515 Zuschauern musste sich die Elf von Mario Reichenberger mit 0:2 geschlagen geben.Bereits vor dem Spiel gab es keine guten Neuigkeiten für die Töginger - die Abwehrspieler Zeiler und Schwedes und Zeiler sowie Mittelfeldspieler Stamm fielen verletzungsbedingt aus. Die Hausherren verkrafteten die Umstellungen aber gut und waren im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. So musste Erlbachs Keeper Malec nach 12 Minuten einen gefährlichen Freistoß von Giesecke parieren, ehe er in der 25. Minute einen Alleingang von Leipholz stoppte. Die Gäste fanden im ersten Abschnitt nicht zu ihrem Spiel und liefen dem Geschehen meist hinterher. Einzig nach Standardsituationen wurde es gefährlich im Töginger Strafraum. Im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber den besseren Start, doch Basslsperger und Leipholz vergaben selbst beste Chancen. Es kam wie es kommen musste: Johannes Maier erzielte nach 65 Minuten den Führungstreffer für Erlbach. Die Hausherren waren geschockt und kassierten neun Minuten vor dem Ende auch noch den zweiten Treffer.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare