Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV plagen aktuell Verletzungssorgen

„Ein unangenehmer Gegner“: Bad Endorf vor schwerer Auswärtspartie gegen Saaldorf

Bad Endorf Coach Franz Pritzl konnte einen 2:0-Sieg seiner Jungs bejubeln.
+
Bad Endorf Coach Franz Pritzl will mit seinem Team im Auswärtsspiel gegen Saaldorf punkten.

Nachdem die Bezirksligatruppe aus dem Kurort am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, startet die Mannschaft nun mit einer „Englischen Woche“ wieder in den Spielbetrieb, wenn man am Mittwochabend beim SV Saaldorf gastiert.

Saaldorf - Derzeit belegt der TSV mit der vollen Punkteausbeute von sechs Punkten bei zwei Spielen den sechsten Tabellenplatz, während der Gastgeber mit drei Punkten aus drei Partien auf Platz Zehn rangiert. Auf Rückfrage zum anstehenden Gegner steht laut TSV-Trainer Franz Pritzl trotzdem eine schwere Aufgabe für seine Jungs an: „Saaldorf ist ein unangenehmer Gegner und sie sind sehr heimstark. Eine eingespielte Mannschaft, die sich in der Bezirksliga etabliert hat und immer vorne dabei ist.“

Pritzl: „Die spielfreie Woche hat uns gutgetan“

Zusätzlich plagen die Mannschaft derzeit Verletzungssorgen, dem TSV fehlen aus diversen Gründen unzählige Spieler. Nichtsdestotrotz ließ Pritzl im Gespräch weiterverlauten, dass seine Spieler für die anstehende Begegnung gewappnet sind und das Ziel ist, Punkte mitzunehmen: „Leider fehlen uns alleine im Vergleich zum Langengeisling-Spiel vier Leistungsträger. Wir haben aber Spieler, die zuletzt in der zweiten Mannschaft gute Leistungen gebracht haben. Das wird jetzt ihre Chance sein, sich hier zu beweisen. Zudem hat uns die spielfreie Woche gutgetan. Wir werden unsere beste Seite präsentieren und wollen mit dem Schwung und Leistungen der ersten zwei Partien auch etwas mit nach Hause nehmen“.

Wir wünschen allen Beteiligten ein interessantes und verletzungsfreies Spiel. Anpfiff ist um 18:30 Uhr an der Sportanlage Saaldorf und geleitet wird die Partie von Christian Babjar mit seinen Assistenten Nikola Novak und Hannes Nick.

PM TSV Bad Endorf

Kommentare