Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Testspiel am Samstag

Freilassing lässt viele Chancen liegen - knappe Niederlage gegen den FC Töging

Der Freilassinger Maik Gunawardhana im Zweikampf gegen Manuel Schwaighofer
+
Der Freilassinger Maik Gunawardhana im Zweikampf gegen Manuel Schwaighofer.

Der ESV Freilassing musste sich am Samstag dem Landesligisten FC Töging im Testspiel mit 0:1 geschlagen geben. Für den Landesligisten erzielte Daniel Ziegler das Tor des Tages. Die Eisenbahner ließen dagegen gute Chancen auf den Ausgleich liegen.

Töging – Am vergangenen Samstag um 18 Uhr testeten die Eisenbahner im Töginger Baierl + Demmelhuber Stadion am Wasserschloss gegen den Landesligisten FC Töging. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, von einem Klassenunterschied war in diesem Spiel nichts zu sehen, teilweise waren die Gäste aus der Grenzstadt sogar die bessere Mannschaft. Vor allem die Schlussviertelstunde gehörte ganz klar der Aleksic-Deiter-Elf.

Daniel Ziegler bringt Töging in Fürhung - Amel Omeradzic ließ gute Chancen liegen

Die erste Halbzeit verlief noch ohne Tore und mit sehr wenigen bis gar keinen gefährlichen Torraumszenen. Beide Teams beschäftigten sich hauptsächlich im Mittelfeld und suchten nach einer Möglichkeit, durch die dicht gestaffelten Abwehrreihen zukommen, jedoch ohne nennenswerten Erfolg.

Der junge Florian Huber machte ein gutes Spiel, hier gegen FC-Kapitän Ganghofer.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde dann auf beiden Seiten ordentlich gewechselt und das Spiel wurde viel offener gestaltet. Beide kamen zu ersten Möglichkeiten, wobei die Töginger mit ihrer ersten Torchance auch gleich den Treffer des Tages erzielten. Der FC-Kapitän Ganghofer brachte eine Freistoßflanke in den Strafraum, wo Daniel Ziegler den Ball über den Scheitel ins lange Eck rutschen ließ. In der Folge übernahmen die Eisenbahner stetig das Kommando und kamen immer wieder gefährlich vors Töginger Tor, allen voran fand Amel Omeradzic einige hochkarätige Möglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen. Allerdings scheiterte er genauso wie seine Mannschaftskollegen am gut parierenden FC-Keeper oder an zu ungenauen Abschlüssen.

Es sollte nicht sein mit Ausgleich für Freilassing

Das Freilassinger Trainer-Team wechselte munter durch und ersetze im Laufe des Spiel fast die komplette Mannschaft, doch dem eigenen Spiel tat dies keinen Abbruch, vor allem die jungen Spieler waren heiß und machten ordentlich Dampf nach vorn. Doch es sollte trotzdem nicht sein mit dem Ausgleich.

Die beiden Neuen Maxi Streibl (links) und Luis Koller(rechts) gegen den Töginger Ugur Ceylan.

Im Großen und Ganzen war es aufgrund der zweiten Hälfte ein ansehnliches Testspiel und beide Teams konnten einiges probieren bevor es in zwei Wochen ernst wird und die neue Spielzeit beginnt.

Pressemitteilung ESV Freilassing

Kommentare