VfL kassiert in der Schlussphase zwei Platzverweise

Erster Sieg seit Juli 2019: Waldkraiburg gewinnt Derby gegen Dorfen

Valentin Pinzariu vom VfL Waldkraiburg
+
Nach 16 Spielen ohne Sieg gewann Valentin Pinzariu und seine Männer mit 2:1 gegen Dorfen

Waldkraiburg - Der VfL Waldkraiburg gewinnt sein Heimspiel gegen den TSV Dorfen mit 2:1. Zum Ende der Partie kassierte die Weichhart-Elf von zwei Platzverweise. War das der Auftakt einer furiosen Aufholjagd?

Der VfL Waldkraiburg gewinnt zum ersten Mal seit Juli 2019, damals ein 1:0 gegen Teisendorf, wieder ein Pflichtspiel! Die Mannschaft von Trainer Anton Weichhart setzte sich am Mittwochabend im Derby gegen den TSV Dorfen zu Hause mit 2:1 durch. Der VfL bleibt mit zehn Punkten weiter Tabellenletzter und hat zwölf Punkte Rückstand auf den TSV Dorfen, der den Abstiegs-Relegationsplatz belegt.

Uzun und Cuedan treffen für den VfL - zwei Platzverweise in der Schlussphase

Der VfL blieb 16 Spiele in Folge ohne Sieg, 15 wurden sogar verloren. Nur gegen den TSV Buchbach II holte der Bezirksligist einen Punkt. Nun das große Erfolgserlebnis gegen den TSV Dorfen im ersten Punktspiel im Jahr 2020. Bereits in der 9. Spielminute brachte Berat Uzun die Waldkraiburger mit 1:0 in Führung. Flavius Cuedan erhöhte nur elf Minuten später auf 2:0 (20.). Doch die komfortable Führung hielt nicht lange, denn Michael Friemer erzielte in der 27. Minute den 1:2-Anschlusstreffer für Dorfen.

Lange passierte in der zweiten Halbzeit nichts, doch zum Ende des Spiels flogen noch zwei VfL-Akteure vom Platz. In der 88. Minute sah Marko Komes die Ampelkarte, genauso wie Urban Halozan in der dritten Minute der Nachspielzeit. Nur noch zu neunt brachten die Waldkraiburger die knappe Führung über die Zeit und gewannen am Ende mit 2:1.

Waldkraiburg empfängt am Samstag den ESV Freilassing

Trotz des Zwölf-Punkte-Rückstands möchte die Mannschaft von Anton Weichhart die theoretische Chance auf den Relegationsplatz bewahren. Ob der Sieg im Derby gegen Dorfen der Start eine furiosen Aufholjagd war, wird sich am kommenden Samstag zeigen. Dann empfängt der VfL den Tabellenfünfter ESV Freilassing. Der Gast will mit einem Sieg an der Spitzengruppe in der Bezirksliga Ost dran bleiben wollen.

ma

Kommentare