Vorschau: ESV Freilassing - SG Reichertsheim/Ramsau/Gars

Reichertsheim muss zum Aufstiegsfavoriten reisen

+
Zurück aus dem Urlaub und gegen Freilassing wieder dabei: Matthias Vital.

Freilassing - Für die SG Reichertsheim/Ramsau/Gars steht nach dem spielfreien Wochenende eine sehr schwere Auswärtspartie auf dem Plan. Die Elf um Kapitän Christian Bauer muss am 14. September zum Tabellenzweiten aus Freilassing. Das Spiel beginnt um 16 Uhr auf der Sportanlage des ESV.

Das letzte Pflichtspiel der SGRRG liegt knapp zwei Wochen zurück. Die längere Pause nutzte das Team von Trainer Michael Ostermaier für ein Testspiel (1:3 Niederlage gegen die A-Junioren des SpVgg Landshut). Zudem gab es für einige Spieler etwas Ruhe. So pausierten Andreas Hundschell und Sebastian Pichlmeier. Für das Duell gegen den ESV Freilassing werden Matthias Vital und Sebastian Bockmaier wieder zur Verfügung stehen. Thomas Schaberl (Verletzung), Felix Wieser (Verletzung) und Max Wieser (Urlaub) werden hingegen weiterhin fehlen.

Reichertsheim will an den Sieg gegen Dorfen anknüpfen

Der ESV Freilassing gehört wie vergangene Saison zu den absoluten Topteams der Liga. Die technisch starke Mannschaft um Torjäger Daniel Leitz stellt den besten Angriff und die sicherste Defensive. Derzeit liegt der ESV, bei einem Spiel weniger, lediglich zwei Punkte hinter dem SV Bruckmühl auf dem zweiten Rang. Mit einem Sieg gegen die SGRRG könnte Freilassing damit die Tabellenspitze erobern. Die SGRRG will an den Sieg gegen den TSV Dorfen anknüpfen. Um etwas Zählbares aus Freilassing mitnehmen zu können wird sich die Spielgemeinschaft aber deutlich steigern müssen.

_

Pressemitteilung SG RRG

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare