ESV Freilassing - TSV Bad Endorf 0:1

Abpfiff in Freilassing - Bad Endorf feiert einen knappen, aber verdienten Sieg!

+
  • schließen

Freilassing - Der TSV Bad Endorf gewinnt mit 1:0 beim ESV Freilassing. Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen.

ESV Freilassing - TSV Bad Endorf 0:1 (0:0)

Freilassing: 1 Tanzer - 3 Brazina, 5 Jukic, 11 Schimag, 14 Kovac, 16 Omeradzic (68. Arnautovic), 17 Markovic, 19 Schindler, 20 Leitz (C), 22 Vasas, 23 Schlosser;

Bank: 21 Hauthaler

Bad Endorf: 91 Pappenberger - 2 Mi. Weber, 7 Ma. Weber, 8 Vokri, 18 Mayer, 21 Heinzl (81. Riepertinger), 23 Stowasser, 26 Reichl, 27 Heinl, 28 Kaiser (C), 31 Müller (62. Garhammer);

Bank: 61 Klement, 33 Stillfried, 44 Vokrri, 72 Linner

Tore: 0:1 (71.) Garhammer

Gelbe Karten: Schimag, Vasas, Kovac - Müller, Mi. Weber; Rot: Markovic (Brutales Foulspiel)

Schiedsrichter: Felix Otter

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

90.+2 Abpfiff! Der TSV Bad Endorf gewinnt mit 1:0 beim ESV Freilassing! Ein ausführlicher Spielbericht folgt.

90.+2 Bruno Kovac sieht nach einem taktischen Foul nochmal die gelbe Karte.

90.+1 Die Nachspielzeit läuft.

88. Das wäre fast die Entscheidung gewesen! Andreas Garhammer bekommt den Ball nach einem Konter auf den rechten Fuß, schießt dann aus zehn Metern aber nur den Torwart an.

87. Das Spiel ist jetzt sehr zerfahren in den letzten Minuten. Freilassing versucht zwar, nochmal alles nach vorne zu werfen, doch ihre Angriffe werden meistens im Keim erstickt. Auch die Endorfer spielen - verständlicherweise - nur noch mit Halbgas nach vorne, sie setzen alles daran, hinten die Null zu halten.

81. Spielerwechsel beim TSV Bad Endorf. Kilian Riepertinger kommt für Maximilian Heinzl.

78. Michael Weber probiert es mit einem Distanzschuss, der Tanzer Probleme bereitet. Im Nachfassen kann der ESV-Keeper den Ball aber festhalten. Im letzten Moment - Aaron Stillfried wäre einschussbereit gewesen.

77. Freilassing gibt noch einmal alles, hier in Unterzahl zumindest ein Unentschieden zu erkämpfen. Bad Endorf spielt - trotz numerischer Überlegenheit - noch viel zu hektisch, die Gäste leisten sich sehr viele Ballverluste.

71. Toooooooor für den TSV Bad Endorf! Die Gäste gehen in Führung! Andreas Garhammer bekommt den Ball circa 18 Meter vor dem Tor. Aus der Drehung zieht er volley ab und trifft den rechten Innenpfosten, von wo aus das Spielgerät unhaltbar ins Netz springt.

68. Spielerwechsel beim ESV Freilassing. Amel Omeradzic geht, dafür kommt Dinko Arnautovic. Ganz zufrieden über die Auswechlsung scheint Omerdazic nicht zu sein. Er verschwindet direkt in der Kabine und macht seinem Ärger dort deutlich hörbar Luft.

62. Spielerwechsel beim TSV Bad Endorf. Andreas Garhammer kommt für Tobias Müller.

61. Platzverweis für Freilassing! Eigentlich ein guter Konter der Gastgeber. Mario Markovic wird steil geschickt und läuft alleine auf Pappenberger zu. Dann legt er sich den Ball aber zu weit vor und der Endorfer Torwart ist deutlich früher am Ball, Markovic springt daraufhin ab und trifft Pappenberger mit beiden Beinen. Felix Otter zögert keine Sekunde und zeigt dem Freilassinger die rote Karte, ohne Beschwerde geht dieser vom Platz. Auch von Mitspielern oder Zuschauern kommt keinerlei Reklamation.

60. Bad Endorfs Christian Heinl nimmt einen Abpraller im Strafraum volley, schießt aber direkt in die Hände von Tanzer.

58. Die nächste gelbe Karte sieht Freilassings Viktor Vasas wegen Meckerns.

57. Freilassing übernimmt gerade immer mehr das Spiel. Sie machen jetzt viel mehr nach vorne und sind sicherer am Ball, im Moment kommt Endorf nicht wirklich hinten raus.

55. Endorfs Michael Weber sieht wegen Ballwegschießens völlig zurecht die nächste gelbe Karte.

52. In der zweiten Halbzeit ist noch nichts erwähnenswertes passiert. Bad Endorf hat mehr Ballbesitz, aber Freilassing steht hinten kompakt. Auch die Endorfer Defensive zeigt bisher keine Unsicherheiten.

46. Weiter geht's! Der Unparteiische hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

Halbzeit in Freilassing!

Die erste halbe Stunde gehörte klar den Endorfern. Außer zwei Chancen innerhalb von einer Minute schafften es die Gastgeber nicht, sich vernünftig nach vorne zu spielen. Die Führung für die Gäste wäre zu dem Zeitpunkt verdient gewesen, sie taten deutlich mehr für das Spiel. In den 15 Minuten vor der Pause übernahmen die Gastgeber dann langsam aber sicher das Kommando, Sascha Schimag hatte mit seinem Lattentreffer die größte Chance.

45. Halbzeit! Der Schiedsrichter hat den ersten Durchgang abgepfiffen.

45. Die Gäste kontern noch einmal und Marinus Weber wird steil geschickt, doch im letzten Moment kann Schimag den Pass mit einer Grätsche abwehren. Weber wäre sonst wohl durch gewesen.

44. Viktor Vasas schickt Daniel Leitz wunderschön, doch wieder hat der Assistent auf Abseits entschieden.

39. Latte! Jetzt treffen auch die Gastgeber das Aluminium. Eine Eckenvariante landet bei Sascha Schimag, der den Ball mit dem Kopf aufs Tor bringt. Tobias Pappenberger steht etwas zu weit vor seinem Tor und kann deswegen nicht mehr eingreifen, zu seinem Glück geht die Kugel aber an den Querbalken und dann über das Tor.

37. Nun sieht ein Freilassinger das erste Mal die gelbe Karte. Sascha Schimag hatte sich etwas zu sehr über einen Foulpfiff beschwert.

35. Der Ball liegt das erste Mal im Tor! Daniel Leitz konnte den Ball an Tobias Pappenberger vorbei ins Tor schieben, doch der Schiedsrichterassistent hat die Fahne gehoben - Abseits.

33. Die nächste Großchance für Bad Endorf! Eine Flanke von rechts kommt gefährlich in den Strafraum, fünf Meter vor dem Tor verpasst Marinus Weber den Ball nur um Zentimeter.

28. Bad Endorfs Tobias Müller kommt klar zu spät gegen Simon Schlosser, dafür gibt's zurecht die erste gelbe Karte des Spiels.

26. Bad Endorf geht aber zu leichtfertig mit den Chancen um! Reichl, der mittlerweile wieder auf dem Feld ist, scheitert aus kurzer Distanz an Tanzer. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.

24. Außer den zwei Chancen vor knapp zehn Minuten bekommen die Gastgeber nach vorne nicht viel hin. Endorf macht deutlich mehr Tempo und ist dem Führungstreffer näher als Freilassing.

20. Viktor Vasas bringt seine Mannschaft mit einem missglückten Befreiungsschlag in Bedrängnis, im anschließenden Luftzweikamp bekommt Endorfs Andreas Reichl wohl die Schulter seines Gegenspielers ins Gesicht und muss jetzt behandelt werden.

18. Endorfs Vokri gibt den nächsten Torschuss ab, aus circa 23 Metern zielt er aber deutlich zu hoch.

16. Sofort die nächste Chance für die Gastgeber! Diesmal ist es Bruno Kovac, der es aus 20 Metern probiert, wieder geht die Kugel nur ganz knapp links vorbei.

15. Riesenchance für Freilassing! Nach einem schnellen Angriff hat Mario Markovic viel Zeit im Strafraum. Sein Schuss aus 15 Metern geht nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

10. Die Gastgeber kommen das erste Mal nach vorne. Ein Befreiungsschlag landet im Lauf von Daniel Leitz, der kann den Ball aber nicht kontrollieren, am Ende entscheidet der Schiedsrichter auf Stürmerfoul.

4. Pfosten! Bad Endorf hat die erste Großchance im Spiel! Nach einer Ecke, die Maximilian Tanzer nur halbherzig aus der Gefahrenzone fausten kann bringt Gentian Vokri den Ball nochmal in die Mitte, wo Maxmilian Hainzl komplett frei steht. Mit seinem Kopfball trifft er aber nur den Pfosten.

1. Spielminute: Los geht's! Schiedsrichter Felix Otter hat die Partie angepfiffen.

16.37 Uhr: Das Aufwärmen ist beendet, die Teams sind zurück in den Kabinen.

16.15 Uhr: Herzlich Willkommen im Max-Aicher-Stadion, wo heute der ESV Freilassing auf den TSV Bad Endorf trifft. Beide Teams sind derzeit ein wenig außer Form, weswegen wir einen heißen Kampf erwarten werden - beide Mannschaften wollen unbedingt drei Punkte holen. Gerade läuft das Aufwärmen, in einer halben Stunde geht's dann auch schon los.

Der Vorbericht:

Am Freitagabend treffen zwei Teams in der Bezirksliga Ost aufeinander, die beide derzeit nicht in Form sind. Die Gastgeber sind bereits seit vier Spielen ohne Sieg (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen), beim TSV Bad Endorf sind es sogar schon sechs (drei Unentschieden, drei Niederlagen). Dazu kommt, dass beide Teams in der Tabelle an Boden verlieren: Freilassing hat schon vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bruckmühl, Bad Endorf war lange Zeit in der Spitzengruppe dabei und muss den Blick langsam aber sicher nach unten richten.

Es ist klar: Ein Unentschieden hilft eigentlich keinem der beiden Teams weiter, beide Mannschaften werden im Max-Aicher-Stadion voll auf Sieg spielen. Das könnte den Freilassingern - welche im Übrigen nach dem SV Saaldorf die zweitbeste Offensive der Liga stellen - zu Gute kommen, so konnte man auch eigenem Geläuf erst einmal bezwungen werden.

Beide Mannschaften werden alles geben, um mit einem Sieg am Freitagabend zurück in die Spur zu kommen. Anpfiff ist um 16.45 Uhr, Beinschuss.de berichtet live von vor Ort.

_

dg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare