Ganserer wieder auf heimischen Geläuf

Bad Endorf findet neuen Co-Trainer

+
Michael Huber (rechts) freut sich Michael Ganserer in Bad Endorf wieder begrüßen zu dürfen.

Bad Endorf - Nachdem turbulenten Saison-Endspurt mit der gekrönten Meisterschaft im Kurort, darf man nun den Co-Trainer für Stefan Thalhammer vorstellen. Michael Ganserer (zweiter von links) ist wieder in heimischen Gefilden angekommen. In der kommenden Bezirksliga-Saison wird Ganserer gemeinsam mit Thalhammer das Zepter an der Außenlinie in die Hand nehmen. Andreas Egginger (dritter von links) hat sich ebenfalls dem TSV angeschlossen und wird der zweiten Mannschaft tatkräftig unter die Arme greifen um in die A-Klasse aufzusteigen.

Als einige Spieltage vor Saisonende bekannt wurde, dass es mit dem bisherigen Chef-Trainer Thomas Kasparetti nicht mehr weiter geht (ging zum Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim), war der TSV auf der Suche nach einem Co-Trainer für Stephan Thalhammer und ist Ende dieser Woche fündig geworden. Der 31-jährige Ganserer stieg letzte Saison mit dem FC Halfing von der B-Klasse in die A-Klasse auf und kam auf Wunsch des Head-Coach Thalhammer wieder in den Kurort, wo er seine Fußballschuhe zum ersten Mal knüpfte.

Michi, wie ist es wieder in Endorf auf dem Rasen zu stehen?

"Das war eigentlich eine sehr spontane Aktion. Ich hab einen Anruf vom Vorstand Alexander Neiser bekommen, ob ich mir das grundsätzlich vorstellen kann in der Bezirksliga als Co-Trainer zu agieren. Das Gespräch mit Stephan Thalhammer war sehr locker, da wir uns schon seit Jahren kennen und selber für den TSV lange gespielt haben. Seine Philosophie und die Ideen die er mit der Mannschaft umsetzen möchte, entsprach genau meinen Vorstellungen wie eine gemeinsame Zusammenarbeit aussehen könnte. Da ich die Struktur vom Verein kenne und diese sehr interessant finde, war es für mich klar, dass ich zu meinem Heimatverein zurückkehre."

Welche Ziele hast du mit dem TSV?

"Für den Verein wünsche ich mir, dass wir so schnell wie möglich in der Liga Fuß fassen und den Klassenerhalt realisieren. Die Spieler wissen alle, dass das keine leichte Aufgabe wird, aber ich traue den Jungs diesen Schritt zu. Im Vordergrund steht, dass alle Spieler weiterhin Spaß am Kicken haben, weil nur als Team kann man Ziele erreichen."

Was ist dein persönliches Ziel ?

"Die Spieler haben ein unglaublich großes Potential und ich will gemeinsam mit dem Stephan versuchen aus jedem einzelnen noch etwas raus zu kitzeln. Wichtig ist für mich dass Endorf weiterhin einen attraktiven Fußball den Fans, Zuschauern aber auch den Gegnern zeigt oder besser gesagt bieten kann, denn in der Bezirksliga warten hochkarätige Mannschaften. Ich freue mich riesig auf die Herausforderung in der Liga und ich hoffe weiterhin auf die zahlreiche Unterstützung der Fans, Zuschauern und der Sponsoren. Zu guter Letzt wünsche ich mir, dass alle Spieler im Training voll mitziehen und über die komplette Saison verletzungsfrei bleiben."

Der TSV Bad Endorf freut sich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen in der Bezirksliga Ost und startet voller Energie in die Vorbereitung, die am letzten Mittwoch begann. Wir sagen herzlich Willkommen Stephan und Michi und wünschen euch alles gute mit der neuen Aufgabe. Saisonstart der Bezirksliga ist am Freitag den 20.06.2018 gegen den TSV Ampfing. Anpfiff ist 19:30 Uhr im Isenstadion.

_

TSV Bad Endorf

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare