Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wieser fliegt kurz vor Schluss vom Platz

Trotz Rückstand zur Pause: Reichertsheim kämpft sich in Unterzahl zum Sieg

Die SG Reichertsheim/Ramsau/Gars besiegte den FC Langengeisling mit 2:1.
+
Die SG Reichertsheim/Ramsau/Gars besiegte den FC Langengeisling mit 2:1.

Nach einem Pausenrückstand zeigte die SG RRG gegen den FC Langengeisling viel Moral und gewann am Ende verdient mit 2:1. Durch den Erfolg konnte die Ostermaier-Elf die Abstiegsränge wieder verlassen und kletterte auf Rang acht in der Bezirksliga Ost.

Wegen eines Gewitterschauers in Ramsau begann die Partie mit einer halbstündigen Verzögerung. Die SG RRG begann recht engagiert gegen eine defensiv agierende Gästeelf. Ein schlecht verteidigter weiter Einwurf landete bei Maximilian Birnbeck, der aus kurzer Distanz zum überraschenden 1:0 für Langengeisling vollstreckte (13.).

SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling

SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1
SG Reichertsheim/Ramsau/Gars - FC Langengeisling 2:1 © Johannes Wimmer

In der Folgezeit machte die SG RRG das Spiel, konnte sich gegen eine gut stehende Langengeislinger Defensive nicht entscheidend durchsetzen. Felix Wieser traf aus 14 Meter den Ball nicht richtig (22) und einen Kopfball von Felix Wieser parierte FCL-Keeper Christian Brader stark (23.). Ansonsten waren bis zur Pause Torraumszenen Mangelware.

Rauscher trifft die Latte - Wieser erzielt den Ausgleich

Im zweiten Durchgang plätscherte das Spiel lange Zeit so dahin. Die SG RRG konnte sich vorne nicht durchsetzen und Langengeisling kontrollierte das Spiel aus der Defensive heraus. Viele kleinere und größere Fouls waren für den Spielfluss auch nicht gerade förderlich.

Mit Michael Vital, Uli Hubl und Severin Hubl setzte SG-Coach Michael Ostermaier in der 69. Minute auf einen Dreifachwechsel und brachte damit viel Schwung in die die Partie. Markus Eisenauer ging nach weitem Ball alleine durch, aber FC-Torwart Brader bleibt im Eins-gegen-Eins Sieger (72) Der folgende Eckball landete bei Matthias Rauscher, der gegen die Latte köpfte, Felix Wieser reagierte am schnellsten und köpfte zum 1:1-Ausgleich ein (73.).

Reichertsheim bleibt auch in Unterzahl stabil

In der 79. Minute umkurvte Markus Eisenauer nach einem Pass von Felix Wieser noch den Torwart und schob aus zehn Meter zum 2:1 für die SG RRG ein. Max Wieser kassierte in der 83. Minute noch die gelb-rote Karte und die Gäste setzten zur Schlussoffensive an, konnten sich gegen zehn Reichertsheimer jedoch nicht mehr entscheidend durchsetzen.

Zufrieden war auch SG-Trainer Michael Ostermaier: „Gratulation an meine Mannschaft. Aufgrund unserer Ausgangslage war es ein schwieriges Spiel gegen einen sehr starken Gegner. Unsere Elf hat alles gegeben und sich das Spiel zurückgeholt.“

Pressemitteilung SG RRG

Kommentare