Die SG bleibt damit Tabellenzweiter!

Dank Eisenauers Last-Minute-Treffer: SG RRG holt zweiten Sieg in Folge!

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die SG RRG gewann am Sonntag mit 1:0 gegen den SC Baldham-Vaterstetten.
+
Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die SG RRG gewann am Sonntag mit 1:0 gegen den SC Baldham-Vaterstetten.

Vaterstetten - Es war ein munteres und am Ende spannendes Spiel zwischen der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars und dem SC Baldham-Vaterstetten, bei dem die SG am Ende als Sieger vom Platz ging. Markus Eisenauer erzielte in der 89. Minute das Tor des Tages.

Die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars surft weiter auf der Erfolgswelle und holte am Sonntag den zweiten Sieg in Folge seit dem Re-Start. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Ost gewann dank des Last-Minute-Treffers von Markus Eisenauer mit 1:0 gegen den SC Baldham-Vaterstetten. „Am Ende war der Sieg etwas glücklich“, sagt Ostermaier nach der Partie gegenüber beinschuss.de. „Anhand des Spielverlaufs wäre auch ein 0:0-Unentschieden auch gerecht gewesen.“ Ihr könnt ihr unseren Ticker noch einmal nachlesen.

SG RRG erst im Glück, dann im Aluminiumpech

Beide Mannschaften waren von Anpfiff weg sofort in der Partie. Bereits nach fünf Minuten hatte Sebastian Pichlmeier das 1:0 auf dem Fuß, als er freistehend aus sechs Minuten zum Abschluss kam. Doch sein Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. „Da hätten wir in Führung gehen müssen“, sagt Ostermaier. „Dann wäre der Gegner vielleicht verunsichert gewesen.“ Der SC Baldham-Vaterstetten war gewillt, die 0:8-Klatsche aus der Vorwoche wieder gut zu machen. Die Mannschaft von Sebastian Kneißl tauchte immer wieder gefährlich vorne auf, doch wie auch bei der SG fehlte die Genauigkeit im Abschluss.

In der 25. Minute hat die SG RRG dann das Glück auf ihrer Seite, als ein Schuss eines Baldhamers an die Latte klatschte. Doch nur fünf Minuten später war dann der Tabellenzweite im Aluminiumpech. Matthias Rauscher traf nach eine Flanke nur die Latte, Matthias Vital konnte den Abpraller anschließend nicht verwerten. So blieb es zur Pause beim 0:0. „Die Leistung im ersten Durchgang war sehr gut, wir haben nur vergessen uns zu belohnen", sagt der SG-Coach.

Eisenauer gelingt der Last-Minute-Treffer

Im zweiten Durchgang blieb es bei dem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Teams, doch die großen Chancen blieben zunächst aus. Ab der 55. Minute wurde Baldham dann besser und die SG ließ den ein oder anderen Fernschuss zu. „In dieser Phase waren wir nicht konsequent genug und die Abstände im Mittelfeld waren zu groß“, sagt Ostermaier.

SC Baldham-Vaterstetten gegen SG RRG

Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG.
Szene aus dem Spiel zwischen SC Baldham-Vaterstetten und der SG RRG. © beinschuss/ma

Die letzten zehn Minuten wurden dann noch einmal richtig spannend. Sechs Minuten vor dem Ende hatte der SCB die große Chance zur Führung. Nach einer feinen Flanke steht Mansouri Alassani plötzlich alleine vor Loew. Doch der SG-Keeper parierte stark und hielt damit das 0:0 fest. Die SG RRG gab sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden und belohnt sich schließlich in der ersten Minuten der Nachspielzeit. Die SCB-Abwehr konnte einen langen Einwurf nicht entscheidend klären und so kam der Ball zu Eisenauer. Der zog trocken aus der Distanz ab und ließ Poyda keine Chance.

In der Nachspielzeit hätte Alex Baumgartner beinahe noch ein Traumtor erzielt. Weil SCB-Keeper bei einem eigenen Eckball mit nach vorne geeilt war, war das Tor leer. Das sah Baumgartner und zog von der Mittellinie ab, doch sein Fernschuss prallte an die Latte. Am Ende brachte die SG den knappen Vorsprung über die Zeit.

„Wir tun gut daran von Spiel zu Spiel zu schauen“

Damit bleibt die SG RRG Tabellenzweiter und hat nun drei Punkte Vorsprung auf den VfB Forstinning, die aber ein Spiel weniger haben und am Samstag gegen den ESV Freilassing mit 1:1 trennte. SG-Coach Ostermaier will dennoch nichts von einem Aufstieg hören. „Wir tun gut daran von Spiel zu Spiel zu schauen“, so der Trainer. „Was am Ende dann rauskommt werden wir sehen."

Mit 39 Punkten hat die SG ihr Zwischenziel bis zum Start des Ligapokal in zwei Wochen erreicht. Am kommenden Wochenende empfängt die SG zum Derby den TSV Dorfen.

ma

Kommentare