PM: Siegtreffer durch Elfmeter in der 90+1. Minute

Abstiegskracher: Au gewinnt dramatisch gegen Reischach!

+
Der Mann ohne Nerven: Franz-Xaver Pelz verwandelte in der Nachspielzeit den entscheidenden Elfmeter.

Au - Der ASV Au ist mit einem Sieg in das neue Fußballjahr gestartet. In der einer dramatischen Partie siegten die Gastgeber gegen das Tabellenschlusslicht vom TSV Reischach dank eines Elfmetertreffers durch Franz-Xaver Pelz in der 90. Minute mit 2:1.

Bei ausgesprochen stürmischen äußeren Bedingungen kam der ASV zunächst auch besser in die Partie als die Gäste aus dem Kreis Altötting, verlor allerdings nach etwa zehn Minuten den Faden. Der TSV agierte schnörkellos und versuchte, mit langen Diagonalbällen hinter die gegnerische Abwehr zu kommen. Dadurch sowie infolge von diversen einfachen Fehlern im Spielaufbau, die sich die Gastgeber leisteten, tauchte die Berger-Elf mehrfach gefährlich vor dem Gehäuse von ASV-Keeper Kasprzyk auf, konnte den Schlussmann jedoch nicht überwinden. 

Mit dem Seitenwechsel drehte sich im zweiten Durchgang dann auch das Bild, das sich den etwa 100 Zuschauern bot. Der ASV Au war nun deutlich konzentrierter und versuchte, das Spiel an sich zu reißen, musste nach zehn Minuten jedoch einen herben Rückschlag hinnehmen. Nach einem Zweikampf im Strafraum entschied Schiedsrichter Kevin Kassel auf Strafstoß für die Gäste, Bastian Berger verwandelte sicher. Die Gastgeber schüttelten sich allerdings nur kurz und schlugen umgehend zurück: Nach einem tollen Steilpass von Martin Rauscher behielt Sebastian Grad frei vor Keeper Müller kühlen Kopf und verwandelte zum Ausgleich. 

Vom Ausgleich beflügelt, erspielte sich die Dirscherl-Elf nun zahlreiche hochkarätige Chancen, scheiterte allerdings entweder an Müller oder am eigenen Unvermögen. Die Gäste setzten weiterhin auf lange Bälle in die vorderen Reihen, kamen damit auch infolge des immer stärker aufkommenden Windes kaum noch zum Zuge. Als es in den letzten Minuten der Begegnung bereits so aussah, als müssten sich die Gastgeber trotz der zahlreichen Torgelegenheiten im zweiten Durchgang mit einem Unentschieden begnügen, setzte sich Neuzugang Dominic Rekofsky nach schönem Zuspiel von Pelz im gegnerischen Sechzehner gut durch und wurde im anschließenden Zweikampf zu Fall gebracht - erneut zeigte Schiedsrichter Kassel sofort auf den Punkt. 

ASV-Kapitän Franz- Xaver Pelz übernahm die Verantwortung und zeigte keine Nerven – sein Schuss in den Winkel bescherte der Dirscherl-Elf in letzter Minute den verdienten, jedoch kaum noch für möglich gehaltenen Sieg und damit einen perfekten Auftakt in das Fußballjahr 2019. 

Tore: 0:1 Berger (55., Foulelfmeter), 1:1 Grad (59.), 2:1 Pelz (91., Foulelfmeter) 

ASV Au: Kasprzyk, Müllauer, Bott, Josef Rauscher, Rekofsky, Holthaus, Martin Rauscher, Pelz, Schiffl, Grad, Demirkiran 

Zuschauer: 100

_

Pressemitteilung ASV Au

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare