SpVgg Haidhausen - SV Bruckmühl

Bruckmühl dreht das Spiel und feiert den nächsten Sieg

+
Jubel beim SVB nach dem Sieg in Haidhausen.

München - Spiel gedreht, Punkte geholt – so lässt sich der Auswärtsauftritt des SV Bruckmühl in der Fußball-Bezirksliga Ost bei der SpVgg 1906 Haidhausen beschreiben. Mit dem 2:1-Erfolg ist dem SVB der zweite Auswärtssieg in dieser Saison gelungen – den ersten gab es zum Start am ersten Spieltag.

Bruckmühl brauchte aber eine Zeit, um sich auf die Bedingungen (enger Kunstrasen) einzustellen. Haidhausen war nach einem Freistoß per Direktabnahme von Stefan de Prato in Führung gegangen und hätte bei besserer Verwertung der Konter zur Pause durchaus höher führen können. Einmal klärte Julian Petzinger stark. Die beste Bruckmühler Chance hatte Anian Folger, da klärten die Gastgeber aber vor der Linie. Nach dem Wechsel kam Bruckmühl mit Schwung aus der Kabine und bereits in der 52. Minute traf Gerhard Stannek im zweiten Versuch zum Ausgleich. Dann legten Petzinger und Daniel Kobl stark für Quirin Huber auf, dessen Schuss wurde aber vom Torwart gemeistert.

In der 70. Minute gingen die Gäste durch ein Traumtor von Philipp Keller in Führung, er verwertete eine kurz ausgeführte Ecke mit links ins lange Eck. Die Schlussphase wurde turbulent, auf beiden Seiten gab es Chancen. Einmal hatte Bruckmühl Glück, als die Kugel knapp am verwaisten Tor vorbeitrudelte, auf der anderen Seite ging ein strammer Schuss von Kobl knapp am langen Pfosten vorbei. Letztlich blieb es dann aber beim 2:1-Erfolg der Blankenhorn-Elf.

_

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare