SV Bruckmühl - SC Baldham-Vaterstetten

Bruckmühl schlägt auch Baldham und bleibt Tabellenführer

+
SVB-Neuzugang Andi Wechselberger erzielte den späten Siegtreffer.

Bruckmühl - Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage konnte der SV Bruckmühl umgehend in die Erfolgsspur zurückkehren und das Heimspiel gegen den SC Baldham-Vaterstetten mit 1:0 für sich entscheiden. In einer chancenarmen Partie gegen tiefstehende und gut gestaffelte Gegner dauerte es wieder bis in die Schlussminuten, bis der Siegtreffer erzielt werden konnte.

Das Trainergespann des SVB änderte die Aufstellung gegenüber dem vorigen Spieltag auf zwei Positionen. Für den im Urlaub weilenden Gary Stannek spielte Patrick Kunze von Beginn an, des weiteren kehrte Anian Folger zurück in die Startelf. Die Heimmannschaft verzeichnete von Anpfiff weg einen hohen Spielanteil, der auch im Laufe der gesamten Partie erhalten blieb. Gegen taktisch disziplinierte Gäste konnten aus diesem Ballbesitz allerdings nur selten Torchancen kreiert werden. Der SC Baldham lauerte auf sehr rutschigem Geläuf vor allem auf Fehler der Heimmannschaft und sich daraus ergebende Konterchancen.

Die besten Tormöglichkeiten des ersten Durchgangs verzeichnete zweimal SVB-Stürmer Daniel Kobl. In der 9. Minute hatte er den Ball aus spitzem Winkel bereits am Torhüter vorbei gelegt, ein Abwehrspieler konnte aber noch auf der Linie klären. Kurz vor der Pause traf er zudem mit einem Flachschuss von der Strafraumlinie nur den Pfosten.

Bruckmühl entscheidet das Spiel mit einer Freistoßvariante

Im zweiten Durchgang konnte der SV Bruckmühl den Druck nicht wie zuvor aufrecht erhalten und das Spiel verflachte mit zunehmender Spieldauer. Auf beiden Seiten häuften sich die Fehler im Aufbauspiel und so spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. In der 66. Minute bot sich dann die beste Chance des Tages für die Gastmannschaft. Bambara kam zentral vor dem Strafraum an den Ball und zog aus etwa 20 Metern ab. Der Ball hätte wohl genau gepasst, jedoch konnte SVB Keeper Stiglmeir den Ball noch sehenswert an die Latte lenken.

In der Folge gelang es keiner der beiden Mannschaften zu zwingenden Torchancen zu kommen, bis Kobl in der 83. Minute kurz außerhalb des Strafraums gefoult wurde. Mit einer überragenden Freistoßvariante brachte Peetz den Ball zum zuvor eingewechselten Andi Wechselberger, der frei vor dem Tor den Ball nochmal annehmen konnte und dann überlegt zu seinem Premierentreffer einschob. Die restlichen Minuten spielte die Heimmannschaft nach einer gelb-roten Karte für Baldham in Überzahl und brachte die Führung ungefährdet über die Zeit.

Der SV Bruckmühl steht damit weiter an der Spitze der Bezirksliga Ost und baute seine Heimserie auf sechs Siege in sechs Spielen aus. Weiter geht es für den SVB am 10. Spieltag mit einem Auswärtsspiel beim TSV Dorfen, der SC Baldham empfäng den SVN München.

_

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare