SV Bruckmühl - VfL Waldkraiburg

Bruckmühl fährt einen ungefährdeten Heimsieg gegen Waldkraiburg ein

+
Erzielte einen sehenswerten Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0: Daniel Kobl.
  • schließen

Bruckmühl - Einen nie wirklich gefährdeten Heimsieg konnte der SV Bruckmühl am Samstagnachmittag gegen den VfL Waldkraiburg einfahren. 3:0 hieß es am Ende der Partie, nach der die Gastgeber allerdings mehrere Wochen auf einen weiteren Leistungsträger verzichten müssen.

Der VfL Waldkraiburg, der als Vorletzter der Tabelle angereist war, hatte sich viel vorgenommen, zumal mit Flaviu Ghitea ein neuer Trainer an der Seitenlinie stand. Und in den ersten 30 Minuten schafften es die Industriestädter sogar, die Partie ausgeglichen zu gestalten. Zwar hatten die Bruckmühler deutlich mehr Spielanteile, doch die großen Chance blieben aus. Auf der anderen Seite stand Alin Ionas auf einmal alleine vor SVB-Keeper Markus Stiglmeir, der im Eins-gegen-Eins-Duell aber die Nerven behielt und mit den Rückstand mit dem Fuß parieren konnte (15.). Wenige Minuten später musste sich der Gästetorwart Domen Bozjak ganz lang machen, als ein Verteidiger des VfL einen Freistoß aufs eigene Tor verlängerte (21.). 

Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen

Gürtler trifft - und verletzt sich schwer

Im Laufe der ersten halben Stunde gelang es den Bruckmühlern, das Spiel immer mehr, das Spiel in Richtung des Gästetores zu verlagern, woraus der verdiente Führungstreffer resultierte: Philipp Manuel Keller schlug eine Ecke punktgenau auf Maximilian Gürtler, der nur noch einköpfen musste (30.). Dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiedsrichters Markus Schwenk ging allerdings eine Schrecksekunde für die Hausherren voraus. Maxi Gürtler blieb nach einem Zweikampf liegen und musste am Handgelenk behandelt werden. Er probierte es im zweiten Durchgang zwar noch einmal, musste aber nach einer guten Stunde ausgewechselt werden. Mittlerweile bestätigte der Verein auf seiner Facebook-Seite, dass es sich um eine schwerwiegende Verletzung handelt und Gürtler mehrere Wochen ausfallen wird. Gute Besserung an dieser Stelle!

Kobl sehenswert - Gürtler macht den Schlusspunkt

Nach dem Wiederanpfiff setzten die Gastgeber alles daran, die Führung weiter auszubauen, um den Waldkraiburgern auch den letzten Funken Hoffnung auszutreiben. Keine zehn Minuten später war es dann auch soweit: Ein langer Pass aus der Abwehr fand Daniel Kobl, der alleine vor Bozjak cool blieb und den Ball sehenswert ins Tor lupfte (54.). Im Anschluss wurden die Gäste härter, ein richtiger Spielfluss kam aufgrund der sändigen Fouls nicht auf. Dem SVB war das egal, knapp 20 Minuten vor Schluss traf der eben erst eingewechselte Anian Folger nach einem schönen Spielzug über Charly Kunze und Daniel Kobl zum 3:0-Endstand (67.).

Durch den Sieg springt der SV Bruckmühl zurück an die Tabellenspitze, der VfL Waldkraiburg bleibt weiter vorletzter in der Tabelle. Der SVB muss am kommenden Sonntag, 13. November bei der SpVgg Haidhausen antreten, die Industriestädter haben am Samstag den SVN München zu Gast.

_

dg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare