PM: SV Saaldorf - ASV Au 6:2

Saaldorf feiert Kantersieg gegen Au

+

Saaldorf - Der SV Saaldorf ist wieder zurück in der Erfolgsspur. Nach den beiden knappen Niederlagen gegen die Landkreiskontrahenten Freilassing und Schönau sorgte eine Leistungssteigerung in Halbzeit Zwei zu einem letztendlich ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten Sieg gegen den ASV Au.

Der SV Saaldorf beginnt sofort sehr engagiert, die Mannen von Mathias Rehrl und Michael Hafner tauchen in der 7. Minute erstmals gefährlich vor dem Gästetor auf, Michael Schreyer flankt in die Box, Timo Portenkirchner ist per Kopf zur Stelle, bugsiert die Kugel aber knapp über den Querbalken. Die Elf von Gästecoach Florian Discherl kommt drei Minuten später zu ihrer ersten Tormöglichkeit, der gefährlichste Gästeakteur, Kapitän Franz – Xaver Pelz, wird aber von Richard Kunz im letzten Moment am Einschuß gehindert. Kunz schnappt sich in der 13. Minute das Leder zum Einwurf, ASV Au Abwehrspieler Christoph Bott schlägt über die Kugel, dadurch ist der Weg frei für Paul König und der lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt den Ball zum 1:0 im Netz. Kurze Zeit später versuchen es die Hausherren mit Fernschüssen, den Ball von Stefan Pöllner wehrt Gästekeeper Klaus Kunert mit etwas Mühe ab und der Versuch von Michael Schreyer aus der Distanz landet knapp neben dem Pfosten.

Dann sind aber die Gäste an der Reihe, zuerst prüft Thomas Riesenberger SVS Keeper Maxi Steinmassl mit einem Flachschuß, den dieser aber problemlos meistert. Drei Minuten später ist er aber machtlos, nach einem Einwurf der Gäste taucht plötzlich Josef Rauscher allein vor dem Saaldorfer Kasten auf und hat wenig Mühe den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Fast im Gegenzug ergibt sich eine Doppelchance für die Hausherren, Michael Schreyer passt zu Timo Portenkirchner, der scheitert zuerst an einem Bein eines Abwehrspielers und anschließend an einer Fußabwehr von Gästetorwart Klaus Kunert, der Ball bleibt aber im Feld und gelangt zu Stefan Schreyer, dessen Versuch geht aber über den Kasten des ASV Au.

SVS Kapitän Michael Hauser schickt fünf Minuten später Timo Portenkirchner mit einem tollen Pass auf die Reise, am herausstürmenden Gästetorwart vorbei versenkt er die Kugel zur neuerlichen Führung im Netz. Die Freude beim SVS Anhang währt aber nicht lange, kurz vor dem Seitenwechsel flankt Thomas Riesenberger in den Saaldorfer Strafraum zu Gästekapitän Franz – Xaver Pelz, der Goalgetter hat wenig Mühe und erzielt per Kopf den 2:2 Pausenstand. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel bringt Paul König eine Ecke zur Mitte, Felix Großschädl köpft zu Stefan Pöllner, der überspringt seinen Gegenspieler und wuchtet die Kugel zum 3:2 ins Tor. Der SV Saaldorf bestimmt jetzt klar das Geschehen, Angriffsbemühungen der Gäste werden sofort energisch unterbunden und auch das eigene Angriffsspiel ist jetzt genauer und mit wenigen präzisen Pässen taucht man immer wieder in der gefährlichen Zone auf.

Einen Einwurf der Gäste fängt Michael Schreyer ab und bedient sofort den eingewechselten Simon Zebhauser, am Gästekeeper vorbei drischt er den Ball zum 4:2 ins kurze Eck. Fünf Minuten später ist Zebhauser quasi der Vorbereiter zum nächsten Saaldorfer Treffer. Michael Hauser schickt ihn mit einen Traumpass auf die Reise, Zebhauser umkurvt seinen Gegenspieler und wird anschließend von Keeper Kunert von den Beinen geholt. Schiedsrichter Florian Gebert ( TSV Buchbach ) zeigt sofort auf den Punkt. SVS Kapitän Michael Hauser lässt sich die Chance nicht entgehen und stellt auf 5:2. Den Schlußpunkt unter die sehr unterhaltsame Partie setzt der SV Saaldorf in der 85. Minute, Simon Zebhauser bedient Timo Portenkirchner, dessen Versuch wehrt Gästekeeper Kunert zwar ab, aber Michael Schreyer setzt nach und trifft zum 6:2 Endstand.

Pressemitteilung SV Saaldorf

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare