SV Saaldorf - SG Reichertsheim-Ramsau/Gars 0:0

Reichertsheim nimmt einen Punkt aus Saaldorf mit

+
Saaldorfs Keeper Max Steinmassl ist vor Korbinian Klein am Ball.

Saaldorf - Einen verdienten Punkt nahm die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars bei ihrem Gastspiel in Saaldorf mit nach Hause, in der beide Mannschaften in der Nachspielzeit die Begegnung für sich entscheiden hätten können.

In einem kampfbetonten Spiel war die erste Hälfte geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Die SG RRG begann recht defensiv und die heimischen Saaldorfer versuchten ihr Glück immer wieder mit weiten Bällen auf ihre agilen Stürmer. Sie konnten sich jedoch selten durchsetzen und ihre Schüsse verfehlten weit ihr Ziel. Die SG-Angreifer konnten sich auch nicht entscheidend in Szene bringen und so ging man torlos in die Halbzeitpause.

Der Kopfball von Matthias Vital ist eine sichere Beute von Saaldorfs Keeper Max Steinmassl.

Die Saaldorfer verstärkten im zweiten Durchgang ihren Druck. Ein Schuss von Stefan Schreyer wurde eine Beute von SG-Keeper Löw (52). Danach war die SG RRG etwas unter Druck und die Heimelf hatte ihre beste Phase und einige gut Möglichkeiten. Einen Freistoß von Paul König aus 20 Meter lenkte SG-Torwart über den Kasten (60). Dann rutschte nach einer Rückgabe SG-Schlussmann Löw der Ball durch und er musste mit der Hand retten. Den fälligen Freistoß vom Fünfereck setzte Christoph Voitswinkler an die Querlatte (65).

Sebastian Pichlmeier wird von einem Saaldorfer Verteidiger geblockt.

Danach konnte sich die SG RRG wieder befreien und kam ihrerseits mit Standards gefährlich vor das Saaldorfer Gehäuse. So lief schon die Nachspielzeit als es noch einmal auf beiden Seiten dramatisch wurde. Eine abgefälschte Flanke von Alex Baumgartner landete am Saaldorfer Pfosten (90+1). Im Gegenzug setzte Saaldorfs Timo Portenkirchner das Leder an die Querlatte (90.+2) und in der letzten Aktion des Spiels rette SG-Verteidiger Alex Baumgartner den Punkt, als er einen Kopfball von Rudi König von der Linie schlug (90+3).

Vom Pfosten prallt die abgefälschte Flanke zurück Glück für Saaldorfs Keeper Max Steinmassl und Pech für Reichertsheims Korbinian Klein.

Zufrieden war SG-Trainer Michael Ostermaier nach dem Spiel: „Es war ein Kampfspiel. Wir standen hinten gut und haben kaum etwas zugelassen. Vorne ist heute etwas abgegangen, wir mussten aber viel in die Defensive investieren. Ein Kompliment an die Mannschaft, die sich heute 90 Minuten an die taktische Ausrichtung gehalten hat und ein großes Laufpensum absolviert hat“

Pressemitteilung SG RRG

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare