SV Saaldorf - TSV Reischach 3:0

Saaldorf siegt nach starker zweiter Hälfte

+

Saaldorf - Durch eine Leistungssteigerung in Spielhälfte zwei besiegt der SV Saaldorf den Aufsteiger TSV Reischach. Das Team von Gästetrainer Franz Berger war über weite Strecken der Partie gleichwertig und ein unangenehmer Gegner.

Saaldorfs Trainergespann Rehrl/Hafner/ Eder hatte vor dem Team aus dem Holzland gewarnt, die zwar derzeit das Tabellenende zieren aber keineswegs wie ein Absteiger auftraten. Die Partie nimmt gleich richtig Fahrt auf, 100 Sekunden sind gespielt als Paul König einen Freistoß aus dem Halbfeld trat und den Kopf von Felix Großschädl anvisierte, den Kopfball des SVS Innenverteidiger lenkte Gästekeeper Anton Schreiner mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Nur eine Minute später dringt Michael Schreyer in den Strafraum ein und legt zurück auf den besser postierten Paul König, der nimmt die Kugel volley und zwingt den Reischacher Torwart zur nächsten Glanztat.

Der Aufsteiger aus dem Landkreis Altötting kommt in der 10. Spielminute zur ersten Möglichkeit, Manuel Auer bedient seinen Kapitän Christoph Vilsmaier, der legt die Kugel an SVS Keeper Steinmassl vorbei, aber vom Außenpfosten springt das Spielgerät ins Toraus. Dann waren wieder die Hausherren an der Reihe, Freistoß Paul König, diesmal ist Stefan Pöllner der Abnehmer, dessen Kopfball landet auf dem Tornetz. Bis zur nächsten Möglichkeit vergeht eine halbe Stunde, Rudolf König schickt Michael Schreyer in die Tiefe, aber in aussichtsreicher Position zielt dieser ganz knapp am Tor vorbei. Gleich nach Widerbeginn wird ein Freistoß des TSV Reischach zum Boomerang für die Gäste, Die SVS Abwehr fängt den Ball ab und sofort wird Stefan Schreyer auf die Reise geschickt, der bedient den mitgelaufenen Timo Portenkirchner, Gästekeeper Schreiner ist zwar mit der Fußspitze noch am Ball, kann aber das 1:0 nicht verhindern. Zehn Minuten später ein weiterer Konter der Hausherren, Felix Großschädl legt ab für Portenkirchner, dessen 20-Meter-Schuss hält aber Schreiner sicher. Rudi König schickt in der 60. Minute Michael Schreyer steil, der schüttelt noch seinen Gegenspieler ab, sein Flachschuß zischt aber ganz knapp am Pfosten vorbei. Die Gäste vergeben in der 71.Minute die große Ausgleichsmöglichkeit, Michael Dinkelbach flankt in den Saaldorfer Strafraum, der eingewechselte Florian Heuschneider ist am langen Pfosten völlig frei, köpft das Leder aber über das Saaldorfer Tor.

Fünf Minuten später flankt Paul König zum aufgerückten Felix Großschädl, dessen Kopfball als Bogenlampe fliegt über den Gästekeeper hinweg, landet aber am Pfosten und springt Großschädl wieder vor die Füße, der zweite Versuch wird aber von einem Reischacher Verteidiger unschädlich gemacht. Durch die Reischacher Angriffsbemühungen bietet sich dem Team von Mathias Rehrl und Michael Hafner nun Platz zum Kontern. In der 80. Minute fängt das sehr aufmerksame Saaldorfer Mittelfeld einen Angriff ab, Timo Portenkirchner passt zu SVS Kapitän Michael Hauser, der zurück auf den SVS Youngster, dieser tanzt noch einen Gegner aus und drischt die Kugel zum 2:0 ins Netz. Michael Schreyer legt in der 86. Minute zurück auf Andi Schuhegger, dessen 18 Meter Schuß streicht knapp über den Gästekasten. Den Schlußpunkt unter die sehr unterhaltsame Partie setzt ein Freistoß von Paul König, der anschließende Kopfball von Felix Großschädl landet unhaltbar zum 3:0 Endstand im Netz.

Pressemitteilung SV Saaldorf

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare