Vorschau: TSV Bad Endorf - BSG Taufkirchen

Bad Endorf will im direkten Duell an Taufkirchen vorbeiziehen

+
Andreas Garhammer (links) will mit dem TSV daheim drei Punkte holen.

Bad Endorf - Am kommenden Samstag gastiert die BSG Taufkirchen im Kurort. Mit einem Sieg könnte das Kurstadt-Esemble an den Münchnern vorbeiziehen vorbeiziehen. Ein Sommerkick wird im Endorfer Stadion nicht erwartet, da beide Mannschaften drei Punkte einfahren möchten.

Die Thalhammer-Schützlinge bekamen am letzten Wiesn-Wochenende eine klare Niederlage vor die Nase gesetzt. Anfangs fand man gut ins Spiel und wurde durch ein Tor eiskalt erwischt. Von diesem Dämpfer konnten sich die Mannen aus der Kurstadt nicht erholen und waren in der Halbzeit mit 0:3 im Rückstand. Nach dem Pausentee dann die Kampfansage und der frühe Anschlusstreffer durch Chris Heinl, doch die Hausherren ließen nicht locker und stellten am Ende den alten Abstand wieder her. Andreas Garhammer traf dann noch per Handelfmeter, dass war jedoch reine Endstand-Kosmetik. Mit Taufkirchen kommt eine gestandene Bezirksligamannschaft in den Kurort, die sich schon seit Jahren in der BZL Ost festigen konnten. Die Grüll-Elf hat bisher vier Siege, drei Niederlagen und ein Unentschieden erkämpft und hält sich nun mit 13 Punkten im Mittelfeld. Am 10. Spieltag könnte sich Taufkirchen von Bad Endorf absetzen oder Bad Endorf zieht an den Gästen vorbei. Die Taufkirchener hatten bisher keine leichten Aufgaben dabei, die sie aber beachtlich gemeistert haben.

"Am Samstag müssen wir einfach auf heimischen Rasen zeigen was wir können, das Spiel gegen Reischach ist abgehakt und wir schauen positiv in das nächste Spiel. Ebenso müssen wir einfach lernen unseren Fußball durchzuziehen und uns nicht vom Sommerkick der anderen anstecken zu lassen. Wir haben diese Woche hart trainiert und wollen am Wochenende unseren Fans, Betreuern und dem Verein drei Punkte holen. Alle sind an Bord und jeder hat Bock zu zeigen was er kann, wir sind eine Mannschaft mit einem guten Zusammenhalt und werden das Ding am Wochenende rocken." So Kapitän Yannick Kaiser im Gespräch mit Michael Huber.

Anpiff am Samstag ist um 14 Uhr im Stadion an der Hans-Kögl-Str., Schiedsrichter der Partie ist Michael Hintermaier und an den Seitenlinien werden ihm assistieren, Maximilian Oligschläger und Christoph Wutz. Der TSV Bad Endorf wünscht allen Gästen, Fans und Zuschauern einen spannenden und verletzungsfreien Fußballnachmittag in Bad Endorf.

Pressemitteilung (TSV Bad Endorf - Abt. Fußball (mh))

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare