Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Müssen wieder als Kollektiv auftreten“

Reichertsheim reist zum Saisonauftakt nach Bad Endorf

Für die SG RRG mit Stürmer Felix Wieser geht es nach Bad Endorf.
+
Für die SG RRG mit Stürmer Felix Wieser geht es nach Bad Endorf.

Bad Endorf - Nach sieben Testspielen geht es für die Bezirksligafußballer der SG Reichertsheim-Ramsau-Gars am Samstag um 18 Uhr auswärts gegen den TSV Bad Endorf erstmals wieder um Punkte.

In der langen Vorbereitungszeit, in der die SG RRG zuletzt noch ein 1:1-Untschieden gegen den Landesligisten TSV Ampfing holte und einen 5:0-Sieg gegen den Kreisligisten FC Lengdorf feiern konnte, hatte man immer wieder mit Verletzungen im Team zu kämpfen. Doch es war auch die Chance für einige Spieler, die in der letzten Saison etwas im Schatten standen, sich in den Vordergrund zu spielen. 

„Müssen wieder als Kollektiv auftreten“

Mit Benjamin Anzenberger, Severin Hubl, Manuel Scholz und Tobias Michel, der im Jugendbereich schon höherklassig Erfahrung sammeln konnte, schafften vier Jugendspieler auf Anhieb den Sprung in den Bezirksligakader. Die SG RRG hat somit einen breiten Kader, der auch nötig ist, denn bis zur Winterpause stehen 19. Spieltage auf dem Programm.

„Gegen die spielstarken Bad Endorf müssen wieder als Kollektiv auftreten. Wir wollen gut organisiert sein, kompakt stehen und nach vorne Nadelstiche setzen. Ansonsten freuen wir uns und sicherlich auch unsere Fans auf das Spiel, dass es endlich wieder los geht“ so Pressesprecher Walter Semerad.

Pressemitteilung SG RRG

Kommentare