Vorschau: TSV Dorfen - SG Reichertsheim/Ramsau/Gars

Reichertsheim fährt zum Derby nach Dorfen

+
Korbinian Klein (l.) im Zweikampf mit Dorfens Kapitän Andreas Hartl.

Dorfen - Am Sonntag, den 1. September tritt die SG aus Reichertsheim-Ramsau-Gars im Derby gegen den TSV Dorfen an. Die Partie beginnt um 14.30 Uhr auf der Sportanlage des TSV.

Am vergangenen Spieltag boten die SGRRG und der SC Baldham-Vaterstetten den Zuschauern in Reichertsheim ein Offensivspektakel. Am Ende hieß es 3:0 für die SG. Jedoch hatten beide Teams Chancen für weitaus mehr Tore. So hätte der Sieg für die SGRRG noch höher ausfallen können, aber auch Baldham hätte noch zurückkommen können. Dies unterstrich SG-Coach Michael Ostermaier nach dem Spiel: „„Ein verdienter Sieg gegen eine Topmannschaft. Wir machten in den entscheidenden Situationen unsere Tore und hatten diesmal auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite.“

Dorfen rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz

Für die Partie gegen den TSV Dorfen wird das Trainerteam aber umstellen müssen. So fehlen die Offensivkräfte Matthias Vital und Sebastian Bockmaier urlaubsbedingt für dieses Wochenende. Länger ausfallen werden hingegen Thomas Schaberl und Max Wieser. Schaberl wird wohl den Rest der Hinrunde mit einer Schambeinenzündung verpassen. Wieser wird die kommenden Wochen aufgrund einer Reise nicht zur Verfügung stehen. Der TSV Dorfen erwischte einen durchwachsenen Start in die Saison und steht derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auch das letzte Spiel ging mit 4:1 an Haidhausen. Die Partie war lange offen, ehe ein Doppelschlag in der Nachspielzeit die Begegnung entschied.

Mit nun 18 Gegentoren in sechs Spielen stellt der TSV Dorfen die zweitschlechteste Defensive. Auf der anderen Seite des Balles konnte bislang vor allem Gerhard Thalmaier überzeugen. Der Stürmer hat bereits fünf Tore auf dem Konto und belegt den zweiten Rang in der Torjägertabelle. Die Fanlager beider Teams dürfen auf eine spannende Partie hoffen. Wie in den vergangenen Spielzeiten wird es auf Nuancen ankommen.

_

Pressemitteilung SG RRG

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare