TSV verpasst knapp das Finale um oberbayerische Futsal-Hallenmeisterschaft!

Bad Endorf wird starker Dritter bei Futsal-Hallenmeisterschaft!

+
Verpassten ganz knapp das Finale: die Kicker des TSV Bad Endorf.
  • schließen

Manching - Die Kicker des TSV Bad Endorf konnten bei der oberbayerischen Futsal-Hallenmeisterschaft einen starken dritten Platz einfahren.

Die Gruppenphase konnten die Jungs vom Kurort ohne große Probleme überstehen. Das erste Spiel des Tages konnte der Bezirksligist souverän mit 2:0 gegen den FC Neuhadern München gewinnen. Im zweiten Spiel trafen die Endorfer auf eine richtig gute Futsal-Mannschaft, den FC Deisenhofen, doch der Bezirksligist behielt auch gegen den Favoriten aus der Landesliga die Oberhand. Am Ende hieß es 2:1 für Endorf, wodurch das Weiterkommen gesichert war und die Niederlage gegen den FC Grün-Weiß Ingolstadt nur noch Nebensache war. 

Als Gruppenzweiter - hinter dem FC Grün-Weiß Ingolstadt - zog der TSV damit ins Halbfinale ein. Dort traf man auf den Bezirksligisten und Gastgeber, den SV Manching. In einem hochspannenden und packenden Match behielt der Gastgeber denkbar knapp die Oberhand. 3:2 konnten die Manchinger den TSV Bad Endorf schlagen. Das Finale konnte der FC Grün-Weiß Ingolstadt dann mit 3:1 für sich entscheiden. Bereits am 26.1 steht schon das nächste Hallenspektakel für den TSV Bad Endorf an. Dann findet in der heimischen Halle der beliebte Niedermeier Futsal Cup 2019 statt. 

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare