PM: VfL Waldkraiburg - SG Schönau

Schönau beweist Moral und nimmt Dreier aus Waldkraiburg mit

+
Sebastian Jusic erzielte das zwischenzeitliche 1:0 für den VfL Waldkraiburg.

Waldkraiburg - Der VfL Waldkraiburg muss sich vor gut 170 Zuschauern, trotz Führung zur Halbzeit, gegen Schönau geschlagen geben. Im Abstiegsduell am Königssee verpassten es die Waldkraiburger den Ein-Tore-Vorsprung in der zweiten Hälfte auszubauen. Ein Doppelschlag von Schönau-Stürmer Sebastian Wesens besiegelte die Niederlage.

Vor dem Auswärtsspiel in Schönau stand der VfL mit 26 Punkten auf Platz acht. Schönau rangierte mit 21 Zählern auf der 13. Position der Tabelle. Im ersten Durchgang entwickelte sich das Spiel mäßig. Lediglich drei nennenswerte Chancen standen in der ersten Halbzeit zu buche. In der 23. und 38. Minute vergab Schönau gleich zwei Chancen zur Führung. Der VfL ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte weiter gut nach vorne. In der 42. Minute war es dann Sebastian Jusic, der den VfL mit 1:0 in Führung brachte. Im zweiten Durchgang ließ der VfL dann nach und gab das Spiel immer mehr aus der Hand. Nach einer knappen Stunde war es wieder Jusic, sein Kopfball fand den Weg ins Tor aber nicht. In der 73. Minute dann der Ausgleich für die Hausherren durch Sebastian Wessels. In der 84. Minute war es wieder Wessels, der Schönau in Führung brachte. Kurz vor Schluss dann noch einmal Aufregung vor dem Tor der SG Schönau. Ein vermeintliches Handspiel im Fünfmeterraum wurde nicht geahndet. Die daraus entstehende Großchance vergab Berat Uzun freistehend vor dem Torwart und somit musste sich der VfL mit der Niederlage auf die Heimreise aus Berchtesgaden begeben. Am nächsten Wochenende steht bereits das nächste Duell im Abstiegskampf gegen den ASV Au vor der Tür. Im ersten Heimspiel des Jahres möchte der VfL dann den ersten Dreier einfahren. kra

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare