PM: Vorbericht: ASV Au - TSV Ampfing

Ampfing als gutes Omen für den ASV Au?

+
Gibt es auch heute gegen den TSV Ampfing wieder die Jubeltraube vom ASV Au?

Au - Im dritten Heimspiel innerhalb von zwei Wochen empfängt der ASV Au am heutigen Samstag mit dem TSV Ampfing eines der Topteams der Bezirksliga Ost.

Für die Gäste, die sich nach mehreren Jahren im Tabellenmittelfeld in dieser Saison unter dem neuen Trainer Jochen Reil zum Aufstiegskandidaten gemausert haben, ist die Partie aufgrund einer Spielabsage am vergangenen Woche dagegen die erste Standortbestimmung im Jahr 2019. Für die Schweppermänner, die angesichts der Tabellensituation als großer Favorit an den Kreuthweg reisen, zählt dabei nur ein Sieg – andernfalls wäre ein Heimerfolg am kommenden Wochenende gegen den Tabellenführer SC Baldham-Vaterstetten schon beinahe Pflicht, will man seine Chancen auf die Meisterschaft nicht schon in den ersten Wochen nach der Winterpause begraben müssen. 

Die Gastgeber dagegen können nach einem gelungenen Jahresauftakt mit vier Punkten gegen die direkten Kontrahenten aus Reischach und Schönau mit breiter Brust und ohne großen Druck in die Begegnung gehen. Zusätzlich dürfte die Erinnerung an die vergangene Saison für zusätzliche Motivation bei der Dirscherl-Elf sorgen – der überraschende 1:0-Heimsieg gegen den TSV vor fast exakt einem Jahr war der Grundstein für eine sensationelle Rückrunde, an deren Ende schließlich der direkte Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost stand. Ein Punktgewinn gegen den Aufstiegsaspiranten aus Ampfing wäre vielleicht auch in dieser Saison die Initialzündung für einen erfolgreichen Kampf gegen den Abstieg.

_

Pressemitteilung ASV Au

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare