TSV Wasserburg - TSV Ampfing 4:1

Kapitän Dominik Haas setzt den Schlusspunkt

+
Nicht zu stoppen! Der TSV Wasserburg siegt gegen den TSV Ampfing mit 4:1.

Wasserburg - Der überragende Kapitän Dominik Haas erzielte mit seinem Treffer zum 4:1 das letzte Tor der Wasserburger Löwen im Kalenderjahr 2017. Er hatte auch schon im Hinspiel in Ampfing mit seinem späten 1:0 die Wasserburger Fans zum Jubeln gebracht.

Ein erfolgreiches Jahr ging somit durch einen überzeugenden Sieg zu Ende. Wasserburg konnte in 19 Partien 50 Punkte einfahren. Lediglich eine Niederlage durch die SG Reichertsheim/Ramsau und zwei Unentschieden in Finsing und Waldkraiburg mussten die Löwen hinnehmen. Bei den Toptorjägern der Liga finden sich mit Domi Haas und Andrija Bošnjak zwei Wasserburger auf Platz zwei beziehungsweise Platz vier wieder. Besonders erfreulich auch ein Blick in die Fairnesstabelle: Wie in der Liga rangieren auch hier die Löwen auf dem ersten Tabellenplatz.

Nach einer zähen halben Stunde geht es rund

Das Spiel am Freitagabend begann allerdings zunächst eher langweilig. In der ersten halben Stunde überboten sich beide Mannschaften mit Fehlpässen und Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Torchancen waren absolute Mangelware. Das regnerische und kühle Wetter schien den Mannschaften doch sehr zuzusetzen.

Ab der 35. Minute änderte sich das aber schlagartig. Chancen für Wasserburg durch Lindner und Bošnjak und eine gute Freistoßposition für Ampfing brachten zunächst nichts Zählbares. Dann das 1:0 für Wasserburg. Jean-Philippe Stephan konnte den Ball per Kopf im Tor versenken. Fast im Gegenzug der Ausgleich. Ein Fehler im Aufbauspiel brachte die Ampfinger in eine gute Schussposition. Der Ball krachte an den Pfosten und den abprallenden Ball konnte Christian Springer mit Flugkopfball im leeren Tor unterbringen.

Bošnjak bringt die Löwen wieder in Führung

Service:

Nur fünf Minuten später legte Wasserburg nach. Einen langen Ball von Matthias Haas konnte Domi Haas perfekt annehmen, in die Mitte legen, wo Andrija Bošnjak mit trockenem Schuss in die rechte untere Ecke das 2:1 markierte. Noch vor der Halbzeit Großchance für Hannes Hain, der am überragend parierenden Zivkovic scheiterte und auf der Gegenseite ein Kopfball, der knapp über die Torlatte strich. Es sollte die letzte Chance für den TSV Ampfing bleiben.

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch der TSV Wasserburg. Ampfing konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. So fiel bereits in der 51. Minute das 3:1. Nach Flanke von Matthias Haas, dem mit Abstand besten Vorbereiter der Liga, konnte Bošnjak seinen zweiten Treffer erzielen. Zahlreiche weitere Chancen folgten. Häufig vorbereitet durch Stephan, der immer wieder auf der rechten Angriffsseite in Szene gesetzt wurde. Zählbar wurde es dann erst wieder in der 87. Minute, als Domi Haas zum letzten Tor des Jahres einköpfte. Wie so oft in dieser Saison war dem Kopfball eine Ecke seines Bruders Matthias Haas vorausgegangen.

Haas köpft zum 4:1-Endstand

Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft ihre aktuell hervorragende Form auch über die Winterpause halten und ab Mitte März 2018 unbeirrt ihren Weg in Richtung Landesliga weitergehen kann.

_

Pressemitteilung TSV Wasserburg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare