Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überblick des siebten Spieltags

Zwei Inn/Salzach-Duelle in der Bezirksliga - Westerndorf vor schwerer Aufgabe

Bilder vom Spiel des SV Westerndorf gegen den SC Baldham-Vaterstetten.
+
Der SV Westerndorf geht als Underdog in die Partie gegen den Spitzenreiter VfB Forstinning.

Am kommenden Wochenende steigt der 7. Spieltag in der Bezirksliga Ost. Bereits am Freitagabend sind zwei Teams aus der Region im Einsatz. Am Samstag kommt es dann zu zwei Inn/Salzach-Duellen.

Kreis Inn/Salzach - Nach dem ersten Sieg der Saison (4:1 gegen Otterfing) will der SV Westerndorf im heimischen Stadion nachlegen. Doch es wartet eine schwere Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Markus Wallner, denn mit dem VfB Forstinning gibt der aktuelle Tabellenführer seine Visitenkarte ab.

Die Forstinninger haben in der aktuellen Saison noch keine Punkte abgegeben und konnte alle ihre fünf Spiele gewinnen. Die Gäste stellen zudem die beste Defensive der Liga, im bisherigen Saisonverlauf kassierte der VfB erst vier Gegentreffer. Aufpassen muss der SV Westerndorf auf die Offensivabteilung des VfB Forstinning, die im Durchschnitt mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Der SVW geht als Underdog in die Partie und hofft dennoch, gegen den Spitzenreiter Punkte zu punkten.

Freilassing mit der besten Offensive gegen FC Aschheim

Der ESV Freilassing, der derzeit mit zwölf Punkten auf dem dritten Tabellenplatz rangiert, gastiert ebenfalls am Freitagabend beim FC Aschheim. Zuletzt feierten die Eisenbahner einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen den TSV Bad Endorf, der Tabellenzwölfte Aschheim dagegen kassierte dagegen in vergangene Woche eine deutliche 2:6-Niederlage gegen den FC Moosinning.

Die Gäste gehen als Favorit in die Partie. 17 Tore erzielte der ESV in dieser Saison bereits, kein anderes Team der Liga traf öfters. Vier Siege und zwei Niederlagen lautet die aktuelle Bilanz des ESV Freilassing. Dagegen kassierte der FC bereits elf Gegentore. Mit einem Sieg könnte der ESV zumindest bis Sonntag auf den zweiten Tabellenplatz springen.

Bad Endorf und Siegsdorf brauchen Punkte

Am Samstag kommt es zum Inn/Salzach-Duell zwischen dem TSV Bad Endorf und dem Aufsteiger TSV Siegsdorf. Dabei wollen die Kurortkicker ihre schwarze Serie von drei Niederlage am Stück beenden und endlich wieder Punkte einfahren. Vergangene Woche musste sich die Pritzl-Elf dem ESV Freilassing deutlich mit 2:5 geschlagen geben.

Aber auch der TSV Siegsdorf braucht dringend Punkte. Nach der bitteren 2:3-Niederlage gegen den VfB Forstinning in der vergangenen Woche belegt der Aufsteiger mit vier Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Der TSV Bad Endorf kassierte bereits 15 Gegentore, während der TSV Siegsdorf erst vier eigene Tore erzielte. Eines ist damit klar: Beide Teams wollen am Samstag punkten, das verspricht eine spannende Partie.

Ein weiteres Inn/Salzach-Duell gibt es zwischen dem TSV Buchbach II und dem SV Saaldorf. Vergangene Woche gewannen die Gäste gegen den Angstgegner TSV Dorfen mit 2:0 und liegen mit zehn Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Die U23 des TSV Buchbach dagegen verlor zuletzt gegen Langengeisling und belegt den vorletzten Tabellenplatz und braucht damit dringend Punkte.

ma

Kommentare