Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pritzl-Schützlinge wollen für Wiedergutmachung sorgen

„Fahren aktuell auf der letzten Rille“: Bad Endorf empfängt am Samstag Moosinning

Die Mannschaft des TSV Bad Endorf.
+
Der TSV Bad Endorf will am Samstag dem FC Moosinning Paroli bieten

Nach der vermeidbaren Niederlage vom Mittwoch sind die Pritzl-Schützlinge auf Wiedergutmachung aus und empfangen den Liganeuling aus Moosinning, der von der Bezirksliga Nord in die Bezirksliga Ost wechselte.

Bad Endorf - Der FC Moosinning belegt aktuell den fünften Platz mit sieben Punkten aus vier Spielen, dicht gefolgt vom TSV Bad Endorf mit sechs Punkten aus drei Spielen. Die Tabellenkonstellation verspricht ein spannendes und enges Match!

Blickt man auf Begegnungen beider Mannschaften aus der Vergangenheit, so muss man in den Chroniken weit nach hinten schauen, denn das letzte Aufeinandertreffen war im Jahre 1991 und endete 1:1. Somit kommt es 30 Jahre später zur Neuauflage dieser Partie.

Mit dem FC Moosinning empfängt das Kurort-Ensemble einen starken Gegner, was uns Trainer Franz Pritzl im Interview bestätigt: „Moosinning will in der Liga ganz vorne mitspielen und das werden sie auch tun! Sowohl Moosinning als auch wir, mussten am vergangenen Spieltag eine bittere Niederlage hinnehmen. Am Samstag wird sich zeigen, wer den Rückschlag besser verdaut hat und mit der Situation besser umgehen kann“.

Zur personellen Lage beim TSV äußerst sich Pritzl wie folgt: „Wir fahren aktuell auf der letzten Rille des Reifens, unzählige Verletzte und Urlauber erschweren die Situation extrem. Trotzdem wollen wir dem FC Moosinning Paroli bieten und versuchen, sie zu ärgern. Solche angespannten personellen Umstände haben andere Mannschaften auch, zum Glück haben wir einen breiten Kader, der das auffangen kann.“

Wir wünschen allen Beteiligten ein interessantes und verletzungsfreies Spiel. Anpfiff ist um 17 Uhr im Stadion an der Hans-Kögl-Straße in Bad Endorf. Geleitet wird die Partie von Felix Albegger mit seinen Assistenten Maximialian Hähnel und Christoph Thurmaier.

PM TSV Bad Endorf

Kommentare