Ab Sommer 2020

"Hartnäckigkeit zahlt sich aus" - Franz Pritzl übernimmt den TSV Bad Endorf

+
Der 53-Jährige wird ab Sommer 2020 den TSV Bad Endorf übernehmen.

Bad Endorf - Die Trainersuche im Lager des TSV hat nun ein Ende. Franz Pritzl übernimmt das Amt als Chef-Coach im Sommer 2020. Die Vorstandschaft und Pritzl wurden sich letzte Woche einig, sodass man für die kommende Saison gemeinsam den Weg beschreiten möchte. Von den Eisenbahnern in den Kurort.

Pritzl, der am vergangenen Sonntag seinen 53. Geburtstag feierte, hatte den ESV nach dem Landesliga-Abstieg im Sommer 2018 übernommen und war in seiner ersten Saison nur knapp am sofortigen Wiederaufstieg gescheitert: In der Relegation musste man damals äußerst unglücklich dem TV Aiglsbach den Vortritt lassen. Auch in der laufenden Spielzeit mischen die Freilassinger wieder vorne mit und wollen natürlich auch so lange wie möglich die Landesliga im Auge behalten. Allerdings dürfte das nicht leicht werden, denn Tabellenführer SV Bruckmühl steht sieben Zähler besser da als der ESV. Der Rangzweite VfB Forstinning, der einen Punkt vor den Pritzl-Schützlingen liegt, hat noch eine Partie mehr zu absolvieren, weist also einen gefühlten Vier-Punkte-Vorsprung auf die Crew aus dem Berchtesgadener Land auf. 


Hartnäckigkeit wird belohnt

"Der Kontakt zwischen dem TSV und mir geht ja schon seit Jahren und immer wieder musste ich absagen. Aber diesmal soll es so sein. Hartnäckigkeit zahlt sich immer aus", sagt Pritzl mit einem Zwinker. Weiter im Gespräch: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Endorf, der junge Kader mit vielen guten ausgebildeten Spielern reizt mich extrem. Die Gespräche mit der Vorstandschaft sind super gelaufen, wir waren auf einer Wellenlänge. Jedoch der größte Faktor für mich war die Entfernung und meine Familie, warum ich den ESV verlassen werde und nun im Kurort tätig bin. Die Zeit beim ESV war super, tolle Erfahrungen und tolle Leute kennengelernt, aber wenn ich sich eine Türe schließt, öffnet sich die nächste", sagt Pritzl mit einem lächeln im Gespräch mit Pressesprecher Michael Huber. 

Tolle Persönlichkeit und einer der besten Trainer

Vorstand Neiser im Gespräch: "Wir sind froh, dass wir uns mit Franz einig geworden sind, um die junge Mannschaft weiterzuentwickeln und um noch mehr Erfolg in der Bezirksliga zu bekommen. Franz ist genau der Richtige. Menschlich aber auch fachlich ist er ein Top-Mann. Die Trainersituation in Bad Endorf war nicht immer die einfachste, für uns als Verein und für die Mannschaft. Wir wünschen ihm natürlich mit dem ESV Freilassing nur das beste und viel Erfolg, dennoch freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit einem der besten Trainer in der Region. Die gesamte Abteilung Fußball möchte Franz recht herzlich im Verein begrüßen und wünscht ihm für die kommende Arbeit nur das Beste und wünscht weiterhin viel Erfolg."

Pressemitteilung Bad Endorf




Kommentare