ESV Freilassing - ASV Au

Freilassing siegt im letzten Heimspiel des Jahres

+
  • schließen

Freilassing - Der ESV Freilassing hatte am Samstag keine Mühe und besiegte den ASV Au verdient mit 3:0.

Nichts zu holen gab es für den ASV Au im letzten Auswärtsspiel des Jahres beim Aufstiegsaspiranten ESV Freilassing. Dabei starteten die Gäste zunächst vielversprechend in die Partie, setzten den Favoriten früh unter Druck und erzwangen in der Anfangsviertelstunde so einige Ballverluste in Tornähe, die jedoch außer zwei harmlosen Distanzschüssen nichts einbrachten. Effizienter zeigten sich auf der Gegenseite die Gäste: Nur fünf Minuten dauerte es, ehe Kluth nach einer Vasas-Ecke zur Führung einköpfte. Im Anschluss entwickelte sich nun zunächst eine ausgeglichene Partie, ehe der ESV besser ins Spiel kam und ab der 30. Minute seine beste Phase hatte, die er auch prompt zu einem weiteren Treffer nutzte: Nach schöner Kombination über den linken Flügel und schneller Seitenverlagerung fand Schlosser mit einem Querpass ESV-Angreifer Markovic, der aus kurzer Distanz mühelos zum 2:0 einschob.

Hier gibt's den Live-Ticker zum Nachlesen

Die Gäste gaben sich trotz des Rückstands gegen den Landesligaabsteiger jedoch noch nicht geschlagen und versuchten nach dem Seitenwechsel, das Ruder noch einmal herumzureißen. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte der eingewechselte Benedikt Monn den Anschlusstreffer auf dem Fuß, ESV-Schlussmann Abfalter behielt jedoch im Eins-gegen-Eins-Duell die Oberhand und parierte stark. In dieser guten Phase des ASV Au sorgte schließlich ein Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Schaffert für die Entscheidung. Nach einem Eckstoß bekam ASV-Verteidiger Martin Rauscher den Ball aus kurzer Distanz an die Hand, den Strafstoß nutzte Markovic zu seinem zweiten Treffer des Tages (58.). Die Partie war damit entschieden, der ESV ließ gegen nun tiefstehende Gäste den Ball laufen während sich der ASV Au darauf verlegte, weitere Gegentreffer zu vermeiden, wodurch das Spiel in der letzten halben Stunde ohne nennenswerte Aufreger dem Abpfiff entgegen plätscherte. Durch den Sieg bewahren sich die Gastgeber die Chance, in der zweiten Saisonhälfte noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden zu können, während der ASV Au, der am kommenden Samstag noch das Tabellenschlusslicht aus Reischach zum Nachholspiel empfängt, in der Abstiegszone überwintern wird.

ASV Au/dg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare