Des ESV testet am Samstag gegen SBC Traunstein

Nicht den Hauch einer Chance: Freilassing schlägt Waging mit 9:1

Freilassing Bruno Kovac im Zweikampf gegen einen Spieler des TSV Waging. Im Hintergrund sieht man zwei weitere Spieler beider Vereine.
+
Zweifacher Torschütze im Testspiel gegen den TSV Waging: Freilassings Bruno Kovac

Freilassing – Am Dienstag kam der TSV Waging mit dem ehemaligen ESV-Trainer Sepp Aschauer für ein Testspiel nach Freilassing, nach 90 Minuten standen neun Gegentreffer zu Buche und die Erkenntnis, dass die Freilassinger an diesen Tag in allen Belangen überlegen waren.

Es waren gerade mal zwei Minuten als Bruno Kovac nach einem schnellen Spielzug über die linke Seite das 1:0 markierte. Nach etwa 15 Spielminuten erhöhte Andreas Högler per Elfmeter, nachdem Amel Omeradzic im Strafraum regelwidrig gestoppt wurde auf 2:0. Wiederum fast zehn Minuten später markierte Marco Schmitzberger seinen ersten Treffer an diesem Abend und baute die Führung weiter aus.

Schmitzberger trifft dreifach - Bruno Kovac mit einem Doppelpack

In der 34. Spielminute meldeten sich die Waginger zurück, nach einem gelungen Spielzug erzielte Stefan Mühlbacher den Anschlusstreffer zum 3:1. Fast im Gegenzug war es wieder Schmitzberger der eine Unsicherheit der TSV-Defensive ausnutzt und auf 4:1 stellte. Kurz vor der Halbzeit durfte sich Yannik Martin mit seinem Treffer zum 5:1 auch die Liste der Torschützen eintragen.

Anfang der zweiten Halbzeit gönnten sich die Eisenbahner eine kurze Pause und ließen den Gästen mehr Raum, doch die Waginger konnten ihre zum Teil ganz guten Chancen nicht nutzen. In der 66. Spielminute machten die Freilassinger dann mit dem Scheibenschießen weiter und der junge Schmitzberger machte seinen dritten Treffer zum 6:1. Viktor Vasas und Denis Krojer erhöhten ab der 71. Minute innerhalb von zehn Minuten sehenswert auf 8:1. Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte in der 83. Spielminute mit seinem zweiten Treffer Bruno Kovac.

Nächster Test des ESV am Samstag gegen SBC Traunstein

Der TSV Waging spielte teilweise gar nicht schlecht mit, allerdings machten die Gäste in der Abwehr sehr leichtsinnige Fehler und der ESV wusste diese zu bestrafen. Für den TSV Waging geht es am 25. August daheim gegen TSV Oberteisendorf weiter, die Eisenbahner gastieren schon an kommenden Samstag den 22. August um 18 Uhr beim SBC Traunstein.

Pressemitteilung ESV Freilassing

Kommentare