VfB Forstinning - VfL Waldkraiburg 4:1

Klare Angelegenheit: Waldkraiburg verliert deutlich 

+
Henry Oguti spielt zurzeit noch nicht in der Form aus der letzten Saison.

Forstinning - Bei strahlendem Sonnenschein sahen 110 Zuschauer eine torreiche Bezirksligapartie zwischen dem VfB Forstinning und dem VfL Waldkraiburg, bei der sich die Gastgeber aus Forstinning deutlich mit 4:1 durchsetzten.

Bereits in der vierten Minute musste der VfL das erste Gegentor hinnehmen. Aus einer vermeintlichen Abseitsposition brachte Abdullah Aynaci die Forstinninger früh in Führung. Von dem Schock mussten sich die Waldkraiburger erst einmal erholen, fanden aber im Anschluss zunehmend besser ins Spiel. Die zwei besten Chancen auf Seiten des VfL hatten Razvan Rivis und Berat Uzun. Der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht fallen. 

Fünf Minuten vor der Pause war es Mateo Cacic, der die verdiente 2:0 Führung für den VfB Forstinning erzielte. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild wie in Durchgang Eins. Der VfL suchte verzweifelt nach einem Mittel, um die starken Hausherren unter Druck zu setzen. Eine Aufholjagd blieb jedoch aus. Forstinning spielte konzentriert und erzielte in der 50. und 57. durch Kevin Becker und Mathias Hirt die Treffer Drei und Vier. 

Lediglich zum Ehrentreffer reichte es für den VfL in der 73. durch Razvan Rivis. Jetzt heißt es Mund abwischen, um die Konzentration für die letzten fünf Spiele hochzuhalten. Die wahrscheinlich schwerste Aufgabe der bisherigen Saison steht dem VfL bereits am kommenden Wochenende an, wenn die Mannschaft von Trainer Markus Gibis zum Tabellenführer aus Baldham-Vaterstetten reist. Anstoß im Sportzentrum Vaterstetten ist am Samstag, den 20.10 um 16 Uhr. 

Aufstellung VfL: Bozjak - Block, Stuiber, Rudolf, Pinzariu - Keri, Jusic, Weichhart - Uzun, Oguti, Rivis

_

kra

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare