Zweiter Testspielsieg in Folge

Freilassing schlägt Simbach äußerst knapp mit 4:3

+
Mit einem 4:3-Sieg feierten die Eisenbahner ihren zweiten Testspielsieg in Folge.

Freilassing - Der ESV Freilassing konnte am Samstag seinen zweiten Testspielsieg in Folge feiern. Gegen den ASCK Simbach setzten sich die Eisenbahner in einem spannenden Spiel mit 4:3 durch.

Freilassing – Am Samstag stand das vorletzte Testspiel der Eisenbahner auf heimischen Kunstrasen gegen den ASCK Simbach auf dem Programm. Die zwei Ex-Landesligisten treffen nach der Relegation im vergangenen Jahr wieder aufeinander, nachdem die Freilassinger, die im ersten Jahr nach dem Abstieg Vizemeister in der Bezirksliga wurden, in der ersten Runde der Aufstiegsrelegation den ASCK Simbach in die Bezirksliga schossen. So erwartete man trotz Testspiel vielleicht eine heißen Kampf und immerhin fielen sieben Tore.


Die Freilassinger legten wieder los wie die Feuerwehr, nach drei Minuten tankte sich Simon Schlosser auf der rechten Seite in den Strafraum und wurde durch ein Foul gestoppt. Viktor Vasas verwandelte in der vierten Spielminute den folgenden Elfmeter sicher. Zwölf Minuten später war es wieder Vasas der einen Abpraller durch viele Beine ins Tor von nicht immer sicher wirkenden ASCK-Keeper Simon Kraus zum 2:0 beförderte. 

In den ersten 30 Spielminuten waren die Eisenbahner die klar spielbestimmende Mannschaft, von ASCK Simbach war relativ wenig bis gar nichts zu sehen. In der 31. Spielminute dann der erste halbwegs gefährliche Angriff der Gäste und dieser landet gleich im Tor. Den eher ungenauen Schuss eines Simbacher Angreifers lenkte Tobias Schindler unhaltbar für seinen Keeper ins Netz. Danach war der Faden bei den Freilassingern gerissen und man ließ den Gegner wieder ins Spiel kommen, allerdings ohne schwerwiegende Folgen vor der Pause.


Die zweite Hälfte begann wie die erste, wieder dauerte es nur vier Minuten bis der ESV wieder zuschlug. Ein schöner Schnittstellenpass von Viktor Vasas genau in den Lauf vom eingewechselten Bruno Kovac, der Freilassinger kann sich gegen die zwei Innenverteidiger behaupten und erhöht auf 3:1. Jetzt dachte man, dass der Deckel drauf ist. Doch die Simbacher gaben nicht auf und antworteten nur zehn Minuten später. Felix Hornung nutzte eine Unsicherheit in der Freilassinger Defensive und verkürzte auf 3:2. In der 72. Spielminute erhöhte Simon Schlosser nach einem Abstauber-Tor auf 4:2 und die Messe war gelesen, dachte man. Denn zwei Minuten vor dem offiziellen Spielende verkürzten die Simbacher durch den Treffer von Aldin Muhamedovic auf 4:3 und das große Zittern begann. Doch diesmal brachten die Eisenbahner die Führung über die Zeit und können somit den zweiten Testspielsieg in Folge feiern.

Am Samstag, den 14. März, um 14 Uhr findet dann das letzte Testheimspiel gegen BSK Bischofshofen statt und eine Woche später, am 21. März um 16 Uhr, kommt es im letzten Vorbereitungsspiel zum Wiedersehen mit dem ehemaligen Torjäger der Freilassinger Daniel Leitz und seinem neuen Verein SV Bürmoos auf der Sportanlagen in Bürmoos.

Pressemitteilung ESV Freilassing




Kommentare