Freilassinger Bemühungen vergebens

 

Trotz hoher Kampfbereitschaft und beherztem Einsatz blieb die Belohnung, wenigstens einen Punkte gegen den TSV Ebersberg zuhause zu sichern, für die ESV-Kicker aus. Die Partie war von Beginn an sehr ausgegelichen, jedoch erspielten sich die Ebersberger aussichtsreichere Möglichkeiten und waren vor dem Tor gefährlicher. Nach einigen bereits vergebenen Chancen konnten die Gäste in der 22. Minute den 0:1-Führungstreffer erzielen. Den Querpass von Benedikt Platzer konnte Andre Köppl nicht verhindern und somit hatte der völlig freistehende Michael Barthuber keine Mühe die Kugel per Kopf hinter die Linie zu befördern. Kurz darauf hätte der TSV den nächsten Treffer durch Platzer markieren können, allerdings hatte Schlussmann Schönberger noch ein Wörtchen mitzureden. Die erste aussichtsreiche Gelegenheit nach einer Flanke von Christian Niederstraßer konnte Martin Poschner jedoch nicht verwandeln. Nach dem Seitenwechsel übten die Hausherren mächtig Druck nach vorne aus, verspielten sich allerdings die Chance auf den direkten Ausgleich mit einem Foul im eigenen Strafraum. Den anschließenden Elftmeter verwandelte Konrad Voglsinger sicher (55. Minute). Nach 75 Minuten belohnte dann Niko Otto die Bemühungen mit einem Knaller unter die Latte - 1:2. Der durchaus verdiente Ausgleichstreffer fiel jedoch nicht mehr.

(sre/sch)

 

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare