Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Bezirksliga-Aufstieg

„Wird spannend, sich auf neuem Niveau zu messen“: TSV Peterskirchen startet in Vorbeitung

Peterskirchens Neutzugänge v.l.: Alexander Thusbaß, Alexander Bichler, Alexander Irlweg. Es fehlt:
Martin Vorsamer
+
Peterskirchens Neutzugänge v.l.: Alexander Thusbaß, Alexander Bichler, Alexander Irlweg. Es fehlt: Martin Vorsamer

Der TSV Peterskirchen steckt bereits mitten in der Vorbereitung auf die neue Bezirksliga-Spielzeit. Bei guter Trainingsbeteiligung und intensiven Einheiten will sich der Aufsteiger um Trainer Daniel Winklmaier bestmöglich auf das Abenteuer Bezirksliga einstellen. 

Tacherting - Der Verein kann dazu neben dem bestehenden Kader auch neues Personal präsentieren: Vom TV Obing wurde Offensivkraft Alexander Thusbaß verpflichtet, vom TSV Altenmarkt kommt Mittelfeldmann Alexander Irlweg und vom TuS Engelsberg verstärkt Alexander Bichler die Mörntaler im Tor.

„Haben beide zum Teil schon länger auf dem Schirm“

Neben dem dreifachen Alex, von denen jeder linkfüßig begabt ist, konnte auch ein alter Bekannter begrüßt werden: Routinier Martin Vorsamer kehrt vom FC Hörgersdorf zurück, nachdem er 2016 den TSV verlassen hatte. „Alex Thusbaß und Alex Irlweg sind ja keine Unbekannten in der Fußballregion, die wir beide zum Teil schon länger auf dem Schirm haben. Wir sind daher sehr glücklich, dass sie sich jetzt für uns entschieden haben“, freut sich Trainer Daniel Winklmaier. Die beiden zeichneten sich bereits in der Vorbereitung durch ein herausragendes Spielverständnis und ihre Stärke am Ball aus, so der Trainer. Beide sind im Mittelfeld eingeplant, wobei Irlweg eher den defensiven und Thusbaß eher den kreativen offensiven Part übernehmen soll.

Aber auch Vorsamer, der früher primär in der Reserve im Einsatz war und sicher auch jetzt in der B-Klasse unterstützen wird, solle man nicht vergessen. „Der Vorsi ist ein flexibler, kampfstarker Offensivspieler mit Drang zum Tor. Man wird sehen, wie oft er da ist, aber wenn er regelmäßig trainiert, kann auch er wertvoll werden für die Mannschaft.“ Zu guter Letzt ist auch Alexander Bichler fest eingeplant. „Es ist wichtig, einen festen Ersatztorwart zu haben, der auch in jedem Training da ist. Und mit Alex haben wir jetzt einen, den wir jederzeit bringen können, wenn Markus Mittermaier einmal ausfällt“, so Winklmaiers Einschätzung zum neuen Keeper, der sich in der A-Jugend bereits in der Bezirksoberliga zeigen konnte.

Zuletzt vor zehn Jahren Bezirksliga

Ein erster Test, bei dem sich außer dem im Urlaub weilenden Alex Bichler alle Neuzugänge bereits sehr positiv einbringen konnten, wurde gegen Bad Endorf mit 3:0 gewonnen. Weitere Tests sind am 16. Juli beim SV Seeon/Seebruck und am 23. Juli beim SV Aschau angesetzt. Dann sollten auch nach und nach die übrigen Urlauber zurückkehren, damit Trainer Winklmaier dem Team unter Wettbewerbsbedingungen den letzten Feinschliff für die neue Saison verpassen kann.

Der Saisonauftakt steht dann am Freitag, dem 29. Juli gegen den FC Töging im heimischen Mörntal-Stadion an, ausgerechnet den Gegner, bei dem zehn Jahre zuvor das letzte Kapitel Bezirksliga für den TSV trotz 7:2-Sieg beendet wurde. „Es wird spannend sein zu sehen, wenn wir uns auf dem neuen Niveau messen dürfen, nicht nur für unsere Neuzugänge, sondern auch die gesamte Mannschaft“, freut sich Winklmaier bereits jetzt auf die neue Herausforderung in der nächsthöheren Liga.

PM TSV Peterskirchen

Kommentare