Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aigner schnürt Doppelpack

Big Points im Kellerduell: TSV Siegsdorf gewinnt gegen die U23 des TSV Buchbach

Fotos vom Spiel zwischen dem TSV Siegsdorf und der SG RRG.
+
Der TSV Siegsdorf setzte sich gegen die U23 des TSV Buchbach durch.

Der TSV Siegsdorf hat sich am Samstag im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Das Team von Trainer Franz Huber schlug am 13. Spieltag die U23 des TSV Buchbach mit 3:1 und verlässt so die Relegationsränge.

Siegsdorf - In einer mittelmäßig geführten Bezirksliga-Begegnung, die aber aufgrund der Tabellensituation brisant und somit auch viel Intensität im Spiel war, behielt die gastgebende Huber-Elf am Ende letztlich auch verdient die Oberhand gegen die Gäste aus Buchbach.

Aigner bringt Siegsdorf in Führung

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn bereits mit dem ersten Angriff gingen die Hausherren sogleich mit 1:0 in Front (4.). Florian Aigner nahm eine gut getimte Flanke von der rechten Seite am langen Sechzehnereck an, legte sich die Kugel zurecht und schoss aus 14 Metern flach ins untere Eck ins Tor zur viel umjubelten Führung.

Der TSV legte nach und nur zwei Minuten später setzte Stefan Mauerkirchner sehenswert zum Fallrückzieher aus acht Metern an, Gästekeeper Felix Seemann klärt zur Ecke. In der Folgezeit war die Anfangseuphorie dahin, das Spiel plätscherte so vor sich hin, ohne nennenswerte Aktionen auf beiden Seiten.

Buchbach macht den Ausgleich

In der 35. Minute traten dann erstmals die Gäste in Erscheinung, da aus dem Spiel heraus aber nichts ging, musste ein Standard herhalten. Alekzandar Sinabov zieht einen 24m-Freistoß aus halblinker Position direkt aufs Tor, doch TSV-Schlussmann Fabian König ist zur Stelle und pariert. Dies war aber so etwas wie der Wachrüttler für die Gäste, denn in der 40. Minute gelang ihnen tatsächlich der schmeichelhafte 1:1-Ausgleich, nach Flanke von der Torauslinie steht erneut Sinabov am langen Pfosten völlig frei und köpft aus fünf Metern ins Tor.

Im Überblick: Alle Spiele und Ergebnisse der Bezirksliga Ost.

Kurz vor der Halbzeitpause dann beinahe sogar der Führungstreffer für die Gäste, Daniel Brandwirth zieht aus zehn Metern stramm ab, König hält erneut glänzend – dies wäre aber auch des Guten etwas zu viel gewesen und somit blieb es beim gerechten 1:1-Halbzeitstand. 

Aigner schnürt Doppelpack

Zu Beginn der zweiten Hälfte tauschten beide Mannschaften ordentlich Personal aus, was zur Folge hatte, dass kein richtiger Spielfluss zustande kam, die Buchbacher machten es etwas besser und diktierten das Spiel ohne aber richtig gefährlich zu werden. In der 65. Minute jedoch scheiterte Arthur Wittmann mit der ersten Chance des TSV per Kopf aus kurzer Distanz.

Besser machte es in der 71. Minute der am heutigen Tage gut aufgelegte Doppeltorschütze Florian Aigner, der erneut per Kopf aus fünf Metern nach Flanke von Witmann zum 2:1 einköpfte – fast eine Kopie des Führungstreffers zum 1:0. In der Crunchtime der Partie, die an sich nicht mit viel Höhepunkten glänzte, versuchten die Gäste aus Buchbach naturgemäß noch einmal alles, hatte aber heute gegen die kompakte Abwehrreihe des TSV nicht die Mittel, um noch etwas Zählbares aus Siegsdorf mitzunehmen.

Mauerkirchner macht den Deckel drauf

Im Gegenteil, in der Nachspielzeit verlängerte der nach langer Verletzung eingewechselte Felix Schrobenhauser einen langen Abschlag per Kopf auf Stefan Mauerkirchner und dieser hob die Kugel aus 20 Metern mit seiner ganzen Cleverness über den Gästekeeper hinweg zum endgültigen 3:1-Knockout – gleichbedeutend mit dem Endstand, der aufgrund des Kampfgeistes und Leidenschaft der Huber-Elf auch verdient war, gleichzeitig überholte der TSV die Gäste aus Buchbach auch in der Tabelle der Bezirksliga Ost und findet sich erstmals wieder auf einem Nichtabstiegsplatz wieder

PM TSV Siegsdorf

Kommentare