Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gastspiel beim Tabellendritten

„Haben nichts zu verlieren“: Buchbacher U23 will Landesliga-Absteiger Töging ärgern

Hat sich im Hinspiel schwer verletzt, spielt aber schon wieder seit Wochen: Felix Ecker.
+
Hat sich im Hinspiel schwer verletzt, spielt aber schon wieder seit Wochen: Felix Ecker.

Schwere Auswärtsaufgabe für die U23 des TSV Buchbach, die am Samstag um 14.30 Uhr beim FC Töging zu Gast ist: Der Tabellendritte, der das Hinspiel mit 4:1 für sich entscheiden konnte, ist klarer Favorit.

Buchbach - Deswegen sagt auch der Buchbacher Trainer Yüksel Acipinar: „Wir haben nichts zu verlieren, wir können nur überraschen.

„Haben viele junge Spieler, die sich verbessern wollen“

Beim Bezirksliga-Derby zwischen dem Landesliga-Absteiger und der Buchbacher Zweitvertretung treffen verschieden Welten aufeinander. „Wir haben viele junge Spieler, die sich verbessern wollen und das auch immer wieder unter Beweis stellen. Wir legen viel Wert auf die Ausbildung, das ist unser Fokus. Töging hat dagegen viele erfahrene Spieler in seinen Reihen, die zum Teil Regionalliga gespielt haben“, so Acipinar, der natürlich da in erster Linie auf Abwehrchef Christoph Buchner und Sturmführer Stefan Denk anspielt.

Buchner hat letzte Woche beim Töginger 2:1-Sieg bei Srbija München verletzt passen müssen und wird wohl auch heute fehlen, der Ex-Buchbacher Denk hat hingegen in München getroffen und war auch beim 4:1-Hinrundensieg der Töginger als dreifacher Torschütze der entscheidende Mann, der mittlerweile neun Treffer auf dem Konto hat.

„Finde ich gegenüber dem Gegner schon sehr respektlos“

Das Ergebnis der Vorrunde hat allerdings über den wahren Spielverlauf hinweggetäuscht, waren doch die jungen Buchbacher in der ersten halben Stunde die klar dominierende Mannschaft, die sich dann durch einige Fehler aber selbst auf die Verliererstraße gebracht hat. Negativer Höhepunkt Anfang August war dann die schwere Verletzung von Abwehrspieler Felix Ecker, der sich in der Schlussphase Elle und Speiche gebrochen hat, mittlerweile längst aber wieder spielt und sogar beim Regionalliga-Gastspiel in Unterhaching zum Einsatz gekommen ist.

Geht es nach den Tögingern, ist die Partie heute schon entschieden. „Trainer Christian Hutterer hat ja gesagt, dass die drei Punkte für Töging Pflicht seien. Das finde ich gegenüber dem Gegner schon sehr respektlos. Wir würden uns freuen, wenn Töging nach dem Spiel zwei Punkte weniger als geplant auf dem Konto haben würde“, sagt Acipinar, der aus dem Regionalliga-Kader nicht viel erwarten kann, spielt doch die Mannschaft von Andreas Bichlmaier und Marcel Thallinger zeitgleich gegen den TSV Rain.

„Müssen selbstbewusst auftreten“

„Wir müssen selbstbewusst auftreten. Wir haben ja schon bewiesen, dass wir mithalten können. Wir müssen das jetzt nur mal über einen längeren Zeitraum zeigen. Aber die Jungs machen immer wieder Fortschritte“, so Acipinar, der seiner Mannschaft auch eine gute Trainingswoche attestiert. Wegen Erkältung mussten allerdings Luca Müller und Johannes Schmauser in dieser Woche passen, ob das Duo rechtzeitig fit wird, ist noch nicht klar.

MB

Kommentare