VfB Forstinning - VfL Waldkraiburg 3:0

Waldkraiburg bei Tabellenführer Forstinning gut - aber ohne Punkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vergab die ganz große Chance zum Ausgleich: Waldkraiburgs sonst so treffsicherer Torjäger Codrin Peii (rot).

Forstinning - Trotz einer starken Leistung standen die Fußballer des VfL Waldkraiburg am Ende mit leeren Händen da. In einer vorgezogenen Partie des 25. Spieltages der Bezirksliga Ost bei Tabellenführer VfB Forstinning, unterlag die Mannschaft von Trainer Gerry Kukucska am Mittwochabend mit 0:3

Über 90 Minuten sahen die knapp 100 Zuschauer ein spannendes und ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau. Chancen gab es auf beiden Seiten. VfL-Torwart Domen Bozjak konnte sich mehrfach auszeichnen. Die größte Möglichkeit zum Führungstreffer hatte allerdings die Waldkraiburger in der 25. Minute, als Franz Kamhuber aus kurzer Distanz einen Kopfball über das Tor setzte!

Riesending von Kamhuber - Rivis muss vom Feld

Nach einer halben Stunde sah Razvan Rivis vom Schiedsrichter wegen eines angeblichen Ellebogenchecks die rote Karte. Aus Sicht der Waldkraiburger war es ein normaler Zweikampf. Der VfB-Verteidiger Matthias Hirt hatte den Kopf weit unten und trug eine Platzwunde davon. Hirt musste ausgewechselt werden und Rivis musste fortan zuschauen.

Service:

In der 41. Minute stellte der Schiedsrichter auch den Forstinninger Bekim Shabani wegen einer „Tätlichkeit“ vom Platz. Beim Stande von 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

Glückliche VfB-Führung - Peii trifft das leere Tor nicht!

Bis zur 70. Minute konnten die Waldkraiburger das 0:0 halten, doch dann traf Korbinian Hollerieth zur glücklichen 1:0-Führung der Hausherren. Der VfL ließ sich durch den Rückstand nicht beirren und hielt weiterhin gut mit. In der 80. Minute hatte Codrin Peii die Riesenchance zum Ausgleich. Völlig freistehend köpfte der rumänische Stürmer den Ball aus acht Metern am leeren Tor vorbei!

In der Schlussphase warf der VfL noch einmal alles nach Vorne und kassierte in der 89. und 90. Minute noch zwei Gegentreffer durch Max Zander und Abdullah Aynaci. Das Endergebnis von 3:0 spiegelt in keiner Weise den Spielverlauf wieder - da waren sich nach der Partie die Trainer beider Mannschaften einig!

Beim VfB stehen alle Zeichen auf Durchmarsch - VfL muss aufpassen

Mit diesem Sieg hat der VfB Forstinning einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Landesliga Süd gemacht! Für den VfL geht der Blick nach unten. Bei noch fünf ausstehenden Spielen schmilzt der Vorsprung auf die Relegationsplätze bedenklich dahin!

_

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare