Vorschau: SV DJK Kolbermoor - SV Saaldorf

Ostern am Huberberg: Kolbermoor gegen Saaldorf

+
Mannschaftsführer Florian Ludwig will seine Mannen auch gegen Saaldorf zum Sieg führen
  • schließen

Kolbermoor - Am Ostersamstag um 15:00 Uhr empfängt der SV DJK Kolbermoor in der Bezirksliga Ost den Aufsteiger vom SV Saaldorf zuhause auf dem Huberberg.

Es erwartet die Gastgeber ein schwerer Brocken, da die Gäste bislang eine sehr starke Saison gespielt haben und sich nun mit zwei Punkten Abstand auf Platz Sechs in der Tabelle wiederfinden. Dies sollte für die Mannen um Trainer Grizelj also Warnung genug sein, dass die kommende Partie, wie auch schon die vergangenen Spiele – insbesondere gegen Ebersberg und Dorfen, einmal mehr sehr viel von ihnen abverlangen wird.

Service:

Worauf wohl das größte Augenmerk gelegt werden muss, ist der starken Saaldorfer Offensive um den Top-5-Torjäger Michael Hauser die Ketten anzulegen und sie möglichst nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Des Weiteren sollte man auch die Lektion aus dem Spiel gegen Ebersberg mitnehmen und die erspielten Torchancen konzentrierter ausnutzen, um nicht unnötig Spannung ins Spiel zu bringen.

Laut Trainer Nenad Grizelj stehen die Chance auf einen möglichen Tausch der Tabellenplätze mit Saaldorf recht gut - zum einen, weil sich in den letzten Wochen die Form der Mannschaft sehr gut entwickelt hat und man über eine recht breite Ersatzbank verfügt. Zum anderen, weil mit Davide Guerrieri und Martin Fischer zwei Leistungsträger gute Aussichten auf Einsatzminuten in der kommenden Partie haben. Über die Rückkehr beider ist der Übungsleiter sehr erleichtert, da sie sich nahtlos wieder in den Spielverbund integrierten und bereits beim letzten Spiel gegen Ebersberg eine sehr starke Partie gezeigt haben.

-

Pressemitteilung SV DJK Kolbermoor

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare