Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jahic sieht Rot

Abstiegssorgen werden größer: SB DJK Rosenheim verliert auch gegen Moosinning

Beim 0:2 gegen den FC Moosinning musste der SB DJK Rosenheim die nächste Niederlage einstecken.
+
Beim 0:2 gegen den FC Moosinning musste der SB DJK Rosenheim die nächste Niederlage einstecken.

In einem wenig ansehnlichen Spiel mit vielen, teils überharten Gästefouls verlor der Sportbund unglücklich, aber nicht unverdient 0:2 (0:1) gegen den FC Moosinning.

Rosenheim - Viel schwerer als die Niederlage wiegt aber der Verlust von zwei weiteren Stammspielern auf Seiten der Grün-Weißen. Stürmer Lukas Starringer wird in den letzten Spielen des Jahres zudem nicht mehr zur Verfügung stehen.

Im Überblick: Alle Spiele und Ergebnisse der Bezirksliga Ost.

Siegl verhindert die frühe Sportbund-Führung

Trainer Eldar Kavazovic musste im Vergleich zur Vorwoche auf zwei Positionen umstellen. Das Team begann nervös und benötigte einige Minuten, um ins Spiel zu finden, hatte nach acht Minuten durch Luis Berkermann aber die erste Großchance der Partie. Moosinnings Torwart Aaron Siegl verhinderte den frühen Rückstand mit einem starken Reflex. Für den Sportbund sollte dies die einzige hochkarätige Torchance in den neunzig Minuten bleiben.

Die Gäste, mit gerade achtzehn Toren aus vierzehn Spielen, eines der offensiv schwächeren Teams der Bezirksliga, glänzten ebenfalls nicht mit einem Chancenfeuerwerk.

Moosinning entscheidet die Partie nach einer Stunde

Das 1:0 (39.) für den FCM fiel nach einer Standardsituation. Johannes Volkmar war nach der Freistoßflanke einen Schritt schneller als Torwart Löwe und köpfte unbedrängt ein. Mit dem knappen Rückstand ging es für die Grün-Weißen in die Pause, aus der Carlos Kurzer verletzungsbedingt nicht zurück aufs Feld kehrte und möglicherweise in den finalen zwei Spielen des Kalenderjahres fehlen wird.

Der Start in die zweite Hälfte war von beiden Teams hektisch mit vielen kleinen Nickligkeiten. Die Vorentscheidung für Mossinning fiel bereits nach zwölf Minuten. Bastian Lanzinger nutzte einen Abwehrfehler des Sportbundes zum 2:0 (57.). Wie das erste Gegentor ein durchaus vermeidbarer Gegentreffer. Vier Minuten später hielt Torwart Löwe sein Team mit einer Glanztat im Spiel.

Jahic fliegt vom Platz - SBR verliert erneut

Der große Aufreger des Spiels folgte in der 75. Minute. Nach einem Foul wurde Omer Jahic persönlich von Maximilian Lechner angegangen. Warum nach dem Gerangel Jahic mit Rot das Feld verlassen musste, während Lechner nur mit einer gelben Karte bestraft wurde und weiterspielen durfte, bleibt das Geheimnis des Schiedsrichters. Eine Zeitstrafe zum Abkühlen für beide Streithähne wäre die bessere Entscheidung gewesen. Spielmacher Omer Jahic wird den Grün-Weißen mit großer Wahrscheinlichkeit erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung stehen und die Personalsorgen beim Sportbund weiter vergrößern.

Viel Berichtenswertes passierte nicht mehr in der Schlussphase. In einem schwachen Bezirksligaspiel war Moosinning das effektivere Team im Ausnutzen der wenigen Torchancen und nahm die Punkte durch den 2:0-Auswärtssieg mit.
Für den Sportbund besteht am kommenden Wochenende die Möglichkeit zu regenerieren. Das Heimspiel gegen den SV Ostermünchen wurde ins Jahr 2023 verschoben.

SB DJK Rosenheim 

Kommentare