Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starringer erzielte einen Doppelpack

SB Rosenheim verpasst Überraschung knapp und holt einen Punkt beim Spitzenreiter

Bilder vom Spiel zwischen dem Sportbund Rosenheim und dem TV Aiglsbach.
+
Der Sportbund Rosenheim setzte ein Ausrufezeichen gegen SK Srbija München.

Mit einem unerwarteten 3:3-Unentschieden bei Tabellenführer SK Srbija München hat das Team von Trainer Eldar Kavazovic einen wichtigen Auswärtspunkt eingefahren. Trotzdem wartet der Sportbund Rosenheim noch auf den ersten Sieg der Saison.

München -  Der Start in das Spiel war für die Grün-Weißen wenig verheißungsvoll. Bereits nach fünf Minuten brachte Antonio Saponaro mit seinem fünften Saisontreffer den Spitzenreiter mit 1:0 (5.) in Führung. Kapitän Dominik Reichmacher war es vorbehalten, knapp zwanzig Minuten später den Ausgleich zum 1:1 (27.) zu erzielen.

Starringer erzielte für den SB Rosenheim einen Doppelpack

 Saponaro brachte Srbija mit seinem Doppelpack zwölf Minuten später abermals mit 2:1 (39.) in Front. Die Führung brachte der Gastgeber aber nicht in die Halbzeit, denn vier Minuten vor dem Pausenpfiff egalisierte Lukas Starringer zum 2:2 (43.).

Srbija Trainer Stojmenovic brachte Anfang der zweiten Hälfte drei frische Spieler, um den Druck zu erhöhen. Doch war es der Sportbund, der zuerst Zählbares verzeichnen konnte. Starringer brachte die Grün-Weißen mit seinem zweiten Treffer des Tages Mitte der zweiten Halbzeit erstmals mit 3:2 (67.) in Führung.

Sportbund Rosenheim war nah dran an der Überraschung

Siebzehn Minuten lang schnupperte der Sportbund an der Sensation, ehe der in der 53. Minute eingewechselte Yusuf Abdulhalim Rubeya vier Minuten vor dem regulären Spielende noch den 3:3-Ausgleich für den Tabellenführer besorgte.

Mit diesem Unentschieden bleibt das Team von Trainer Eldar Kavazovic zwar vorerst weiter sieglos, hat aber ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt und dem TSV Kastl am 7. Spieltag die erstmalige Tabellenführung in der Saison beschert.

Im Überblick: Alle Ergebnisse des 7. Spieltags aus der Bezirksliga Ost auf einen Blick.

Kommenden Samstag gilt es für den Sportbund beim zweiten Herbstfestspiel im Josef-März-Stadion diesen Punkt mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten, die U23 des TSV Buchbach, zu vergolden. Dann soll es endlich mit dem ersten Saisonsieg klappen.

Die Daten zum Spiel

AufstellungGleißenberger - Ofenmacher, Kurzer, Reichmacher (Mala 90.+3), Topic, - Balachander, Ugolini, Fikret Jahic, Omer Jahic - Starringer (Bolesny 88.), Xhelili (Romano 90.+5)

Tore1:0 Antonio Saponaro (5.); 1:1 Dominik Reichmacher (27.); 2:1 Antonio Saponaro (39.); 2:2 Lukas Starringer (43.); 2:3 Lukas Starringer (67.); 3:3 Yusuf Abdulhalim Rubeya (84.)

Schiedsrichter: Pascal Lau (SV Dolling)

Zuschauer50

PM SB DJK Rosenheim

Kommentare