Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zweite Pleite in Folge für den SVS

Bittere Niederlage: SV Saaldorf verliert Heimspiel gegen den TSV Dorfen

Für Trainer Pascal Ortner und den SV Saaldorf läuft die Vorbereitung sehr gut.
+
Der SV Saaldorf mit Trainer Pascal Ortner kassierten die zweite Niederlage in Folge.

Eine bittere Niederlage kassierte der SV Saaldorf im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison gegen den TSV Dorfen. Eigentlich wollte das Team von Pascal Ortner die Scharte der knappen Niederlage gegen den ESV Freilassing auswetzen. Aber der TSV Dorfen bewies sich wieder einmal als unbequemer Gegner und verließ nach 90 Spielminuten als Sieger den Platz.

Saaldorf-Surheim - Vor der Partie wurde die neu erbaute Tribüne am Saaldorfer Sportgelände durch den 3. Bürgermeister der Gemeinde Saaldorf–Surheim, Robert Eder, und SV Saaldorf Sportvorstand Josef Butzhammer eingeweiht. Dieser bedankte sich bei allen Helfern uns Sponsoren, die zum Gelingen des Bauwerkes beigetragen haben. Ortspfarrer Roman Majchar spendete den kirchlichen Segen.

Die Anfangsphase der Bezirksligapartie war geprägt von verbissen geführten Zweikämpfen, darunter litt natürlich der Spielfluss und Torchancen blieben Mangelware. Nach sechs Spielminuten eine erste Möglichkeit für die Elf von Pascal Ortner, Michael Hauser passt in die Tiefe zu Markus Rehrl, Gästeakteur Alexander Linner bringt noch ein Bein dazwischen und verhindert den Torschuss des Saaldorfer Stürmers.

An der nächsten Aktion ist wieder Markus Rehrl beteiligt, sein Seitenwechsel erreicht Rudi König, dessen Versuch wird von der Gästeabwehr zur Ecke geklärt. König bringt die Ecke zur Mitte, über Umwegen gelangt der Ball zu Simon Zebhauser, der aus 16 Metern sofort draufhält, Dorfens Keeper Bernhard Schöberl ist auf dem Posten und hält, die noch leicht abgefälschte Kugel, sicher. Zehn Minuten später scheitern mehrere Gästestürmer bei vier Versuchen an der Saaldorfer Abwehrkette.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel lupft Gästekapitän Gerhard Thalmaier den Ball über die Saaldorfer Abwehrreihe, der heranstürmende Alexander Heilmeier trifft das Leder aber nicht voll, der Ball gelangt zu seinem Mitspieler Sebastian Bauer, dessen Versuch entschärft SVS-Torwart Thomas Kern.

Dorfens Bauer erzielte den Siegtreffer

Markus Rehrl legt zehn Minuten später ab für Stefan Pöllner, das Geschoss des Saaldorfer Mittelfeldakteurs rauscht knapp über den Querbalken des Gästegehäuses. Kurz darauf bringt Michael Schreyer den Ball zur Mitte, SVS Kapitän Johannes Hafner gelangt ans Leder, setzt es aber knapp am Pfosten vorbei. Im Gegenzug versucht sich Dorfens Alexander Heilmeier mit einem Drehschuss aus 15 Metern, SVS Keeper Kern ist auf dem Pfosten und hält sicher.

Dorfens Sebastian Bauer bedient in der 63. Spielminute seinen Mitspieler Gerhard Thalmaier und der Goalgetter der Gäste fackelt nicht lange und versenkt die Kugel unhaltbar zum 0:1 ins Netz. Kurz darauf passt Markus Rehrl zu Simon Zebhauser, den 18 Meter Flachschuß des Saaldorfer Stürmers entschärft Gästetormann Bernhard Schöberl. In der 74. Minute bringt Florian Brenninger Gerhard Thalmaier in eine aussichtsreicher Position, Stefan Pöllner verhindert im letzten Moment den Einschlag.

In den letzten zehn Minuten werfen die Hausherren alles nach vorne, die Folge sind etliche Eckebälle. Rudi König bringt in 80. Minute eine davon zur Mitte, den anschließenden Kopfball von Bernhard Helminger wehrt Gästetorwart Bernhard Schöberl mit beiden Fäusten ab. Den darauffolgenden Eckstoß tritt Michael Schreyer, Saaldorfs Felix Großschädl kommt zum Kopfball, aber ein Abwehrspieler der Gäste kratzt die Kugel noch von der Linie.

PM SV Saaldorf

Kommentare