Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächstes Kellerduell gegen Tabellennachbarn

Buchbachs U23 muss gegen Moosinning nachlegen

Muss aktuell wegen einer Knieverletzung passen: Verteidiger Philipp Gohn.
+
Muss aktuell wegen einer Knieverletzung passen: Verteidiger Philipp Gohn.

Die U23 des TSV Buchbach möchte dem zweiten Saisonsieg gleich Nummer drei folgen lassen: Die Mannschaft von Manuel Neubauer und Yüksel Acipinar erwartet in einer vorgezogenen Partie vom neunten Spieltag der Bezirksliga Ost am Donnerstag um 19.45 den FC Moosinning.

Buchbach - Die Moosinninger wurden vor der Saison im Kreis der Titelanwärter gehandelt, sind aber bislang deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die Mannschaft von Christoph und Georg Ball hat aus acht Spielen gerade mal acht Punkte geholt und steht damit nur einen Platz vor der U23 aus Buchbach, die sechs Punkte auf dem Konto hat.

Moosinning und Buchbach hadern noch mit der Offensive

„Warum es bei Moosinning derzeit nicht läuft, ist aus der Entfernung schwer zu sagen. Sicher ist nur, dass der aktuelle Tabellenplatz nicht der Qualität des Kaders entspricht“, sagt Neubauer, der vor allem verwundert ist, dass sich der Gegner beim Torschießen so schwertut: „Das sind die gleichen Stürmer, die in der letzten Saison mit schöner Regelmäßigkeit getroffen haben.“

Maximilian Lechner, Thomas und Alexander Auerweck nebst Kollegen haben bislang erst acht Treffer erzielt und stellen damit aktuell den schwächsten Angriff nach Buchbachs U23, Langengeisling, Peterskirchen und Freilassing (alle 9).

„Wollen den Anschluss ans Mittelfeld herstellen“

Von einem torlosen Unentschieden geht Neubauer aber deswegen nicht aus: „Moosinning wird auf Angriff spielen, da bin ich mir relativ sicher. Wir müssen deswegen wieder sehr kompakt auftreten, dann ergeben sich irgendwann schon mal die Räume für uns. Die kämpferische Leistung, wie beim 2:0 in Rosenheim, muss bei uns im Vordergrund stehen. Das ist das Wichtigste.“

Auf dem Selbstvertrauen, das sich die Mannschaft durch den zweiten Saisonsieg geholt hat, wollen Neubauer und Acipinar aufbauen: „Wir wollen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen, deswegen brauchen wir die Punkte.“

Höchstens drei Abstellungen aus dem Regionalliga-Kader

Personell wird sich bei den Hausherren gegenüber dem Samstagsspiel in Rosenheim nicht viel ändern. Aus dem Kader der Bezirksliga-Mannschaft fehlen weiterhin Philipp Gohn, Felix Ecker und Tobi Gradl, ansonsten sind alle Mann an Bord. Aus dem Regionalliga-Kader, der wegen Magen-Darm-Problemen in dieser Woche kaum trainieren konnte, erwartet Neubauer maximal drei Abstellungen: „Mehr wollen wir gar nicht, wer dann zu uns stößt, kann man erst am Spieltag sagen.“

MB

Kommentare