Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Acht-Tore-Spektakel am Mittwochabend

4:4 gegen SB Rosenheim: Siegsdorf holt Drei-Tore-Rückstand in neun Minuten auf

Trotz einer frühen 3:0-Führung reichte es am Ende für den Sportbund Rosenheim gegen Siegsdorf nur zu einem Remis.
+
Trotz einer frühen 3:0-Führung reichte es am Ende für den Sportbund Rosenheim gegen Siegsdorf nur zu einem Remis.

Nach einem fulminanten 4:4-Remis, bei welchem der Sportbund nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung noch in Rückstand geriet und erst kurz vor Schluss ausgleichen konnte, warten die Grün-Weißen weiterhin auf den ersten Sieg in der Saison 2022/23.

Siegsdorf - Der Sportbund Rosenheim startete mit einem Doppelschlag durch Kapitän Dominik Reichmacher (5.) und Lukas Starringer (6.) perfekt in das Auswärtsspiel beim TSV Siegsdorf.

Siegsdorf erzielte drei Tore innerhalb von neun Minuten

Fikret Jahic erhöhte in der 28. Spielminute auf 3:0 und die Grün-Weißen sahen nach knapp einer halben Stunde wie der sichere Sieger aus. Dann kam jedoch der Gastgeber vehement zurück und glich noch vor der Pause durch drei Treffer innerhalb von neun Minuten zum 3:3 Halbzeitstand aus. Die Torschützen auf Seiten der Gastgeber waren Florian Aigner (34.), Felix Schrobenhauser (38.) und Stefan Mauerkirchner (43.).

Sechs Minuten nach Wiederanpfiff brachte Aigner mit seinem zweiten Treffer den TSV Siegsdorf erstmals mit 4:3 in Führung.
Der Sportbund drängte auf den Ausgleich und spielte ab der 65. Minute in Überzahl. Siegsdorfs Torwart Fabian König sah nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums die Rote Karte.

Sportbund Rosenheim gelang in Überzahl noch der Ausgleich

Mehr als der 4:4-Ausgleich durch den kurz zuvor eingewechselten Luca Romano (81.) wollte aber nicht mehr fallen. So wartet der Sportbund nach zwei Spielen weiterhin auf den ersten Sieg in der Bezirksliga.

Die nächste Chance zum ersten Dreier in dieser Saison bietet sich bereits Samstag, den 13. August, wenn ab 15.30 Uhr der ESV Freilassing im Josef-März-Stadion gastiert.

Die Daten zum Spiel

Aufstellung: Deckert - Kumberger (Berkermann 50.), Reichmacher, Topic, Kasavaraju (Romano 76.) - Balachander, Ugolini, Omer Jahic, Fikret Jahic - Starringer, Mala

Tore: 0:1 Dominik Reichmacher (5.); 0:2 Lukas Starringer (6.); 0:3 Fikret Jahic (28.); 1:3 Florian Aigner (34.); 2:3 Felix Schrobenhauser (38.); 3:3 Stefan Mauerkirchner (43.); 4:3 Florian Aigner (51.); 4:4 Luca Romano (81.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Torwart Fabian König (TSV Siegsdorf 65.) wegen Handspiel außerhalb des Strafraums.

Schiedsrichter: Johannes Pöllmann (TSV Winhöring)

Zuschauer: 120

PM SB DJK Rosenheim

Kommentare