Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Warten auf den ersten Saisonsieg geht weiter

Erneut zu viele eigene Fehler: Sportbund Rosenheim verliert Derby gegen Raubling

Bilder vom Spiel SV Ostermünchen gegen den Sportbund Rosenheim.
+
Im Derby gegen Raubling gab es eine Niederlage für den Sportbund Rosenheim.

Der Sportbund DJK Rosenheim bleibt auch nach zehn Spieltagen als einziges Team aller drei oberbayrischen Bezirksligen ohne Sieg. Im Landkreisderby gegen den TuS Raubling gab es eine vermeidbare 2:3 (1:2) Heimniederlage.

Rosenheim - Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Die Abwehr der Grün-Weißen befand sich noch im Tiefschlaf, war unsortiert und ließ sich durch einen Pass auf Stefan Unsicker ausspielen. Der ließ Torwart Johannes Deckert im Eins gegen Eins keine Chance und erzielte nach weniger als einer Minute Spielzeit das 1:0 (1.) für die Gäste.

SB Rosenheim kassierte in jedem Spiel mindestens ein Gegentor

Damit war schon klar, dass der Sportbund auch im zehnten Saisonspiel nicht zu Null spielen würde. In der Folgezeit hatte der Gastgeber Mühe, ins Spiel zu finden. Viele leichte Ballverluste im Spielaufbau machte jegliche offensive Bemühungen früh zunichte.

Effektivität im Abschluss zeigte Raubling nach knapp einer halben Stunde. Deckert konnte einen abgefälschten Schuss reflexartig per Fußparade gerade noch zur Seite abwehren. Wieder schaltete die TuS-Offensive schneller, eroberte den Abpraller und Dominic Reisner nutzte die Konfusion und fehlende Zuteilung in der Sportbund-Defensive mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 2:0 (29.) für Raubling.

Jahic erzielte vor der Pause den Anschlusstreffer

Fast aus dem Nichts erhielt das Team von Trainer Eldar Kavazovic die Chance, vom Elfmeterpunkt zu verkürzen. Omer Jahic verwandelte souverän und brachte sein Team noch vor dem Halbzeitpfiff auf 1:2 (43.) heran.

In der zweiten Hälfte dauerte es zwanzig Minuten, bis sich aus dem Spiel heraus wieder eine nennenswerte Torchance ergab. Bis dahin neutralisierten sich beide Teams gegenseitig. Nach Balleroberung in der eigenen Hälfte trieb Jahic den Ball mit hohem Tempo in die gegnerische Hälfte und bediente Edon Xhelili. Dessen strammer Schuss strich jedoch knapp am langen Pfosten vorbei.

Sportbund Rosenheim hatte sogar noch die Chance zum Ausgleich

Die Vorentscheidung wurde durch ein Missverständnis in der Abwehr der Grün-Weißen eingeleitet. Ex-Sportbund Spieler Alexander Lallinger musste den Ball zum 3:1 (70.) für Raubling nur noch über die Linie drücken. 

Der Sportbund warf nun alles nach vorne und kam per Kopf durch den zweiten Saisontreffer von Carlos Kurzer nochmals auf 2:3 (89.) heran. Mohammed Palapra und Edon Xhelili im Nachschuss hatten in der Nachspielzeit sogar noch den Ausgleich auf dem Fuß. Es sollte aber nicht sein.

Lesen Sie auch: Alle Ergebnisse des 10. Spieltags in der Bezirksliga Ost im Überblick

Die Gäste entführten mit 3:2 (2:1) nicht unverdient die Punkte aus dem Josef-März-Stadion. Für das Team von Kavazovic brechen schwere Zeiten an, denn am kommenden Samstag geht es zum Tabellenführer TSV Kastl, dem aktuell besten Heimteam der Bezirksoberliga. Der TuS Raubling empfängt den FC Moosinning zu Hause.

Die Daten zum Spiel

Sportbund Rosenheim: Deckert - Ofenmacher, Topic (Berkermann 46.), Kurzer, Balachander (Kumberger 84.)- Ugolini, Reichmacher (c), Omer Jahic, Fikret Jahic - Starringer (Palapra 73.), Xhelili

TuS Raubling: Wunderlich – Brunnhuber, Lallinger (Jäger 80.), Jilg, Schöffel (Huber 86.), Schoeffel (Unsin 46.), Gruber (Ziemba 89.), Wolfrum, Mangstl (Pappenberger 90. +2), Unsicker, Reisner

Tore: 0:1 Stefan Unsicker (1.); 0:2 Dominic Reisner (29.); 1:2 Omer Jahic per Foulelfmeter (43.); 1:3 Alexander Lallinger (70.); 2:3 Carlos Kurzer (89.)

Schiedsrichter: Philipp Steinbach (FC Mintarching)

Zuschauer: 150

PM Sportbund Rosenheim

Kommentare