Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gegen den SV Waldperlach

Westerndorf feiert ersten Heimsieg der Saison - Furch erzielt Dreierpack

Freude pur beim SV Westerndorf über den ersten Heimsieg in dieser Saison.
+
Freude pur beim SV Westerndorf über den ersten Heimsieg in dieser Saison.

Endlich ist es geschafft! Der SV Westerndorf feierte im neunten Heimspiel in dieser Saison endlich den ersten Sieg. Gegen den SV Waldperlach setzte drehte die Mannschaft von Cheftrainer Markus Wallner einen Rückstand und gewann am Ende deutlich mit 5:2.

Rosenheim - Aufatmen beim SV Westerndorf. Nach dem ersten Heimpunkt gegen den SV Saaldorf (4:4) vor drei Wochen legte der Bezirksliga-Aufsteiger nach und gewann zum ersten Mal im eigenen Stadion. Gegen den SV Waldperlach, ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt, gab es einen 5:2-Erfolg.

In der Schlussphase machte die Wallner-Elf den Sieg perfekt

Den besseren Start in die Partie erwischten allerdings die Gäste aus München, die bereits in der 1. Minute durch Efrem Yohannes in Führung gingen. Doch der SV Westerndorf zeigte sich nur kurz geschockt von diesem frühen Rückstand und glich durch Fabian Martinus aus. Die Schlussphase der ersten Halbzeit hatte es dann noch einmal in sich. Zunächst drehten die Gastgeber durch Adrian Furch (41.) die Partie, doch nur vier Minuten später glichen die Münchner durch Simon Bartholomä (45.) wieder aus. Damit ging es mit einem 2:2-Unentschieden in die Kabine.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich zunächst ein umkämpftes Spiel und lange hatte das Remis Bestand. Doch in der 73. Minute traf Furch zur erneuten Führung für die Rosenheimer, die dann in der Schlussphase durch zwei Elfmeter den Sieg perfekt machten. Erst sorgte Michael Krauß (88.) für die Vorentscheidung, den Schlusspunkt setzte Furch, der damit seinen Dreierpack perfekt machte. Am Ende blieb es beim 5:2-Erfolg für die Wallner-Elf.

Westerndorf verkürzte den Abstand auf das rettende Ufer

Zwar bleibt der SV Westerndorf trotz des Sieges noch auf einem direkten Abstiegsplatz, zog aber vorübergehend am TSV Ottefing vorbei, der erst am Montagabend wieder im Einsatz ist. Zudem verkürzte die Wallner-Elf den Rückstand auf das rettende Ufer auf nur noch zwei Punkte. Den letzten Nichtabstiegsplatz hat aktuell der andere Inn/Salzach-Aufsteiger TSV Siegsdorf inne.

ma

Kommentare