FCB gerät unter die Räder

In Erlbach empfing der Tabellenführer das Schlusslicht aus Bischofswiesen. In der ersten Hälfte der Partie konnte der FCB das Spiel noch offen gestalten trotz des frühen Rückstandes aus der zehnten Minute. Baumann eroberte sich den Ball, tankte sich bis zur Grundlinie durch und bediente den allein gelassenen Johannes Maier, der per Kopf abschließen konnte. Die Favoriten aus Erlbach hatten noch mehrere gute Möglichkeiten, ließen aber die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte rächte sich dann die fahrlässige Chancenauswertung. Die Gäste bekamen einen Freistoß zugesprochen. Die Flanke wurde lang auf den zweiten Pfosten geschlagen an dem Tobias Kern lauerte und zum 1:1 ein nickte. Erlbach-Coach Berg durfte in der Halbzeitansprache die mangelhafte Chancenverwertung angesprochen haben und das zeigte Wirkung. Gleich nach Wiederanpfiff erkämpfte sich Simon Salzinger das Leder und steckte zentimetergenau auf Christoph Riedl durch, der den Ball per Flachschuss am Torwart vorbei brachte. Nur fünf Minute später bediente der Torschütze auf ähnliche weise Johannes Maier, der den Pass in die Gasse aufnahm und perfekte ins lange Eck abschloss. Das Spiel flachte nun ein bisschen ab und die Hausherren verwalteten erst mal das Ergebnis. Erst in der 75. Minute machte Johannes Maier seinen Dreierpack mit einem gezielten Schuss ins kurze Eck perfekt. Dieses mal bediente Riedl seinen Mitspieler mustergültig. Daniel Adam schnappte sich gleich nach dem Anstoß die Kugel, umkurvte die komplette Hintermannschaft der Gäste und schob zum 5:1 ein. Den Schlusspunkt setzte dann Simon Salzinger, der einen tollen Heber von der Strafraumgrenze ansetzte und den 6:1-Endstand damit herstellte. (sch/sve)

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare