PM: SV Saaldorf – SC Baldham - Vaterstetten

Trotz Führung: Saaldorf verliert Topspiel gegen Baldham

+
Nichts war es mit dem Sieg im Topspiel für den SV Saaldorf.

Saaldorf - Das Spitzenspiel der Bezirksliga zwischen dem Tabellenzweiten SC Baldham – Vaterstetten und dem Vierten SV Saaldorf endete mit einem knappen Erfolg für die Gäste.

Die Hausherren gingen zwar früh in Führung versäumten es aber in Halbzeit Eins das zweite Tor nachzulegen. SVS Coach Mathias Rehrl musste auf die Stammkräfte Michael Hauser, Stefan Schreyer und Rudi König verletzungsbedingt verzichten. Die Partie nahm gleich richtig Fahrt auf, nach vier Spielminuten schlug Christoph Voitswinkler das Spielgerät über die letzte Reihe der Gäste, vor dem herausstürmenden Keeper Maximilian Salomon spitzelt Andreas Schuhegger die Kugel artistisch zur 1:0 Führung ins Netz. 

Drei Minuten später luchste Timo Portenkirchner im Strafraum seinem Gegenspieler den Ball ab und legte zurück auf Richard Kunz, SC Baldham – Vaterstetten Verteidiger Benedikt Jakob warf sich in den Schuss und lenkte den Ball zur Ecke. Die Gäste kamne nach 25 Minuten besser ins Spiel, Stefan Lechner narrte zwei SVS Gegenspieler im Strafraum, im letzten Moment grätscht Stefan Pöllner den Ball noch zur Ecke. Im Gegenzug sprintete Timo Portenkirchner bis zur Grundlinie und brachte das leder scharf zur Mitte, der Ball prallte Andreas Schuhegger an die Brust und kullerte Richtung Torlinie, Gästetorwart Salamon kratzte den Ball vor dem Überschreiten der Linie noch weg. 

In der 29. Minute schlug Andreas Schmalz eine Maßflanke in den Saaldorfer Strafraum, dort war Stefan Lechner ungedeckt und köpfte überlegt zum 1:1 Ausgleich ein. Zehn Minuten später prüfte der Gästeakteur Niklas Stepanek mit einem 20 Meter Freistoß den Saaldorfer Keeper Maxi Steinmassl, der tauchte aber ins bedrohte Eck und verhinderte den Einschlag. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel spielten sich Timo Portenkirchner und Johannes Hafner mit einem Doppelpass durch die gegnerische Abwehrreihe, der Saaldorfer Kapitän drosch die Kugel aber über das Gästegehäuse. 

Zehn Minuten nach Beginn des zweiten Spielabschnittes tauchten die Gäste gefährlich vor dem Saaldorfer Kasten auf, Andreas Schmalz bediente Fahrettin Izci, der passte sofort zur Mitte, dort bugsierte Stefan Lechner die Kugel aber über den Querbalken. Anschließend neutralisierten sich beide Teams. Beide Mannschaften waren zwar bemüht, der finale Pass kam aber meist zu ungenau, außerdem musste man beiden Abwehrreihen einen guten Job attestieren. 

Die Hausherren kamen erst in der 70. Minuten wieder zu einer „Minichance“, Michael Schreyer flankte in den Gästestrafraum, SC Torwart Maximilian Salamon pflückte die Kugel aber vor dem einschussbereiten Timo Portenkirchner herunter. SC Baldham Oldie Andreas Schmalz hielt in der 77. Minute aus der Distanz drauf, Bernhard Helminger wehrte den Schuss aber zur Ecke ab. Fünf Minute danach prüfte Florian Lechner mit einem Gewaltschuss Keeper Maxi Steinmassl, der wehrte das Geschoss mit den Fäusten ab, die Kugel fiel aber Izci Fahrettin vor die Füße und der hatte wenig Mühe aus kurzer Distanz das 1:2 zu bewerkstelligen. 

Der SV Saaldorf warf dann natürlich alles nach vorne, Alex Deyl flankte in der Schlussminute zu Timo Portenkirchner, der Kopfball des SVS Stürmers landete aber neben dem Kasten.

_

Pressemitteilung SV Saaldorf 

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare