Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

1:0 Sieg gegen ebenbürtigen Gegner

SV Saaldorf besiegt TSV Siegsdorf: Stefan Schreyer Schütze des goldenen Tores

Saaldorf - Der SV Saaldorf fährt durch eine klare Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte den ersten Dreier ein. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

In der Vorwoche verlor das Team von Pascal Ortner trotz ansprechender Leistung beim ESV nach Führung noch 1:3. Wiedergutmachung war also angesagt, mit dem TSV Siegsdorf erwartete die Ortner Elf aber einen unbekannten Gegner und zudem sind die Aufsteiger ja immer besonders motiviert. Der TSV Siegsdorf bot dem SVS durchaus auch Paroli und hatte bei den Tormöglichkeiten einfach auch nicht das Quentchen Glück. Die Mannschaft von Trainer Franz Huber war ein ebenbürtiger Gegner und zeigte ein erstes ordentliches Bezirksliga Spiel.

Die ersten 45 Minuten waren geprägt vom gegenseitigen Abtasten. Der SV Saaldorf versuchte mit Diagonalbällen hinter die Siegsdorfer Abwehrreihe zu kommen was aber kaum gelang. Die Gäste waren vor allen Dingen bei Standardsituationen gefährlich die aber allesamt nichts einbrachten. In der 23. Minute tritt Felix Maaßen eine Ecke, der anschließende Kopfball von Stefan Mauerkirchner segelt aber über die Querlatte. Im Gegenzug schickt Felix Großschädl Michael Schreyer steil, dessen Schuß in Bedrängnis fliegt am Siegsdorfer Kasten vorbei. SVS Kapitän Johannes Hafner setzt sich in der 38. Minute auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe ist aber für Michael Hauser unerreichbar. In der 41. Minute legt Paul Wittmann ab für Florian Aigner doch der Schuß des TSV Angreifers fliegt über das Gehäuse. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel versucht es SVS Kapitän Johannes Hafner aus der Ferne, TSV Keeper Fabian König ist auf dem Posten.

Nachdem im ersten Durchgang Torchancen eher Mangelware waren gab es in der zweiten Spielhälfte Möglichkeiten im zwei Minuten Takt. 49. Minute Johannes Hafner bringt die Kugel zur Mitte Michael Hauser kann die Kugel aber nicht verarbeiten. Zwei Minuten später Proteste der SVS Akteure, Christoph Voitswinkler bringt den Eckball zur Mitte Felix Großschädl ist mit dem Kopf zur Stelle und nach Meinung der Saaldorfer Spieler fängt TSV Keeper König den Ball hinter der Linie. Das Schiedsrichtergespann um Florian Gebert ( TSV Buchbach) entscheidet aber auf Weiterspielen. Kurz darauf passt Rudi König scharf in die Box, Michael Hauser bugsiert das Leder knapp am Tor vorbei. In der 55. Minute taucht Siegsdorfs Florian Aigner plötzlich allein vor SVS Keeper Thomas Kern auf, der Saaldorf Goalie wehrt den Versuch ab, der Ball springt Aigner ans Knie und kullert Richtung SVS Tor, im letzten Moment verhindert Felix Großschädl den Einschlag. Dann sind die Hausherren wieder an der Reihe, Michael Schreyer legt ab für Richard Kunz, der hält aus 25 Metern drauf, das Geschoß streicht aber über den Querbalken. Wenig später flankt Stefan Schreyer zu Bruder Michael, dessen Kopfball landet neben dem Kasten. Der TSV Siegsdorf bleibt bei seinen Angriffen aber stets gefährlich, der eingewechselte Tobias Huber scheitert in der 63. Minute an einer Glanzparade von SVS Keeper Thomas Kern. Wenig später unterbindet Felix Großschädl einen Angriff der Gäste und wird von Schiedsrichter Gebert mit der Ampelkarte des Platzes verwiesen. 69 Minuten sind gespielt als Michael Schreyer scharf in den Siegsdorfer Strafraum passt, Michael Hauser scheitert noch an einem Abwehrbein, den Abpraller drischt Stefan Schreyer zum vielumjubelten 1:0 in die Maschen. Zwei Minuten nach der Führung serviert Christoph Voitswinkler einen Freistoß, der Kopfball von Johannes Hafner wird eine sichere Beute von Gästekeeper König. Zehn Minuten vor dem Spielende vereitelt SVS Abwehrrecke Bernhard Helminger im letzten Moment den Ausgleich des TSV Siegsdorf. 120 Sekunden danach tritt Felix Maaßen einen Freistoß zu Manuel Schlesak, der anschließende Drehschuß fliegt über den Saaldorfer Kasten. In der 84. Minute sorgt eine Ecke der Gäste für Verwirrung im Saaldorfer Strafraum, der  Versuch von David Schwarz findet aber sein Ziel nicht. Den Schlußpunkt unter die überaus spannende zweite Spielhälfte setzt der eingewechselte SVS Akteur Markus Rehrl, seinen Schuß wehrt Gästekeeper Fabian König aber zur Ecke ab.

A – Klasse Gruppe 6

SV Saaldorf II – ESV Freilassing II        1 : 0

Der SV Saaldorf II besiegte im Lokalderby den ESV Freilassing verdient mit 1:0. Das Team von Hubert Auer und Tobias Niederstrasser bestimmte das Spielgeschehen klar, versäumte aber die sich bietenden Chancen in Tore umzumünzen. Es dauerte bis zur 73. Minute, der SV Saaldorf II wehrt eine Ecke des ESV ab, Stefan Reiter schickt Simon Zebhauser auf die Reise und der vollendet überlegt zum 1:0. Fünf Minuten später legt Sebastian Ortwein ab für Stefan Reiter, dessen 20 Meter Hammer klatscht gegen die Querlatte. Souverän geleitet wurde die Partie von Verena Weber ( SV Laufen )

Pressemeldung des SV Saaldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Patrick Seeger

Kommentare